13. September 2017

Mit 9 Touchdowns haben die Hannover Grizzlies am Sonntag das bisher stärkste Spiel dieser Saison bestritten. Mit 13:61 wurden die Mustangs im Norderstedter Waldstadion klar besiegt. Dabei hat vor allem die Passsicherheit von Quarterback Tim Schwesig einen hohen Druck auf die norderstedter Defense ausgeübt, die große Schwierigkeiten hatte die hannoverschen Receiver zu decken. So konnten Robin Görlitz, Marius Kemling und Julius Koch den Ball nach erfolgreichem Pass in die Endzone laufen. Aber auch Jeder der Runningbacks, einschließlich Paul Mundt und Rookie Malte „Wiesel“ Schacht, haben souverän gepunktet. Besonders herausragend waren der Punt-Return-Touchdown on Kevin Bens über 80 Yards und der Touchdown von Quarterback Kevin Krüger, der den Ball behielt und selbst in die Endzone lief.

Die Grizzlies Defense hielt wieder stand, schickte Norderstedt meist nach 4 Versuchen wieder vom Feld und ließ nur einen Touchdown zu. Gleich 2 mal gelang es dabei Safety Malte Gronewold den Ball zu intercepten. Ärgerlich war nur eine gefangene Interception seitens Norderstedt, die zum Pick-6 verwandelt wurde.

Nächste Woche spielen die Grizzlies außwärts gegen Tabellenschlusslicht Heide Saints. Das nächste Heimspiel wird dann am 30.09. der Kampf um den 1. Tabellenplatz gegen Zeven Norther United sein. Die Teams trennten sich im Hinspiel mit 8:8 und vertagten somit die Entscheidung um die Spitze der Verbandsliga Nord.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.