12. Januar 2019

Bei der nächsten Bezirksratssitzung am 30.01.2019, wird darüber entschieden welche Quartiersinitiativen für eine Anhörung eingeladen werden.

Die Grünen haben einen Antrag eingebracht bei dem bisher der Jamiel-Kiez auf der Liste steht, aber nicht der „Konkurrent“ Elminja-Kiez. Dagegen regt sich Widerstand. Bei einer Abstimmung dazu auf der Facebook-Seite vom Elminja-Kiez war das Ergebnis eindeutig: 113 von 117 Teilnehmern stimmten für eine Teilnahme bei der Anhörung. Es wird erwartet, dass die SPD-Fraktion und andere sich dafür einsetzen werden.

Hintergründe
Die Initiative >> Jamiel-Kiez möchte den Bereich der drei Straßen Jakob, Minister-Stüve, und Eleonoren Straße in Linden-Mitte weitgehend autofrei gestalten.

Dagegen hat sich eine andere Initiative – >> Elminja-Kiez – auf Facebook gebildet. Dort wird engagiert gegen Jamiel-Kiez gewettert.

Während >> Jamiel-Kiez auf Facebook nur für Mitglieder zu lesen ist, ist der Kontrahent >> Elminja-Kiez für alle offen.

 

Weitere Infos:

Antrag der Grünen
Abstimmung am 30.01.2019 im Bezirksrat Linden-Limmer

Anhörung, Quartiersinitiativen im Stadtbezirk

Antrag

Die Verwaltung wird gebeten, zu einer Anhörung zum Thema ‚Quartiersinitiativen im Stadtbezirk‘ folgende Personen einzuladen:

1. Oliver Thiele (Quartier Jacobstraße/Minister-Stüve-Straße/Eleonorenstraße Jamiel)

2. Dr. Thomas Köhler (Limmer Nachbarschaften)

3. Martin Lange (Nachbarschafts-Kiosk Sporlederweg Linden-Süd)

Begründung

Stadtteile sind historisch gewachsene räumlich definierte Gebiete. Gleichzeitig sind sie nicht starr, sondern entwickeln sich und bringen eigene räumliche, kulturelle, soziale und infrastrukturelle Ideen in den Diskurs. Diese Entwicklungen entstehen nicht selten unter dem Radar der Stadt- und auch der Stadtteilpolitik und können dennoch oder vielleicht auch gerade deshalb eine wesentliche Rolle in der Stadtentwicklung einnehmen. In den drei Stadtteilen des Stadtbezirks Linden-Limmer ist das lokale Engagement besonders ausgeprägt. Das ist gut und sorgt für einen starken Zusammenhalt. Gleichzeitig entstehen in dynamischen Prozessen auch Konflikte und Brüche.

Die Anhörung zum Thema Quartiersinitiativen im Stadtbezirk soll unterschiedliche Betrachtungen von Linden-Süd bis Limmer aufgreifen und Initiativen zu Wort kommen lassen. Für die Initiative ‚Jamiel‘ in Linden-Mitte, die sich für eine Neubetrachtung von Verkehr und Wohnen in einem Mikroquartier einsetzt, soll Oliver Thiele eingeladen werden. Für die ‚Limmer Nachbarschaften‘, ein vom Bundesumweltministerium gemeinsam mit den Projekten Zukunftsinseln‘ und ‚Ernährungsrat‘ unterstütztes Projekt, soll Dr. Thomas Köhler gehört werden.

Vom Nachbarschafts-Kiosk Sporlederweg soll Martin Lange kommen, der den vom Quartiersmanagement Linden-Süd geförderten Kiosk zur Nachbarschaftshilfe im ‚Viertel am Volkspark‘ betreibt.
—————————–

 

Andere Sichtweisen sind willkommen

öl/12.01.2019

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.