12. Mai 2018

Siehe auch >> Polizeimeldung vom 12.05.2018

 

Ein Wagen raste auf drei Fußgänger zu. Diese konnten sich durch Seitensprung retten.

Weiterlesen bei >> HAZ

 

12.05.2018

 

 

Kommentare

  1. Von der Altersstruktur der Beteiligten her, den (Luxus-)Fahrzeugklassen, der regionalen Nähe der Vorfälle und noch der „eigentümlichen“ sozialen Verhaltensweisen … bestehen da ja ungewöhnliche Parallelen zu diesem „Junggesellenabschied“, der kürzlich geschah:

    http://hallolindenlimmer.de/gesehen-maennertag-oder-so/

    Bei letzterem Vorfall würde ich statt von einem „Männerabend“ von der Feierlichkeit zu einem erfolgreich absolvierten Initiationsritus eines Jungmitglieds der offenbaren Gang ausgehen.

    – Zurück zu den heute erfolgten schweren Verbrechen muss man wohl von ähnlich verbindlich verbundenen Clan-Strukturen ausgehen – und von stets krimineller Konkurrenz unter den Gruppen. Das wirkt ja wie in den Mafia-Filmen.

    Was den Fahrer der „versenkten“ Luxuskarosse betrifft, muss er seinem Verhalten nach reichlich verzweifelt oder desorientiert gewesen sein. Überlebt hat er, landet jetzt aber im Knast und hat bei der (tschuldigung) organisierten Kriminalität nie wieder eine echte Chance. Seiner Gang hat er schwer geschadet, und hoffentlich plaudert er nicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.