14. November 2017

Presseinformation 13.11.2017 

Cheer Confusion vom 1. HCV bei WM bestes Team Europas ihrer Kategorie

Bei der am Wochenende stattgefunden 9. Cheerleading Weltmeisterschaft in Takasaki, Japan, konnte das Team Cheer Confusion, vom 1. Hannoverschen Cheerleading Verein erfolgreich Deutschland vertreten.

Nur knapp verpassten sie in ihrer Kategorie, die Bronzemedaille und erreichten hinter den starken Japaner und Philippinen den 4. Platz. Insgesamt konnten die deutschen Teams erfolgreich drei Bronzemedaillen, mehrere  4. und 5. Plätze erreichen.

Leider konnten drei der anderen qualifizierten Teams des Vereins, wie auch Weitere bundesweit, diese Chance Deutschland auf der WM zu vertreten und ihr Können zu zeigen, aufgrund finanzieller, abweichenden Altersregelungen und zeitlicher Probleme, nicht nutzen.

 

2017.11.11_Cheer_onfusion-Japan_Takasaki
Takasaki, Japan

 

14.11.2017

 

 

Kommentare

  1. Die junge Dame links im Bild wird bei den Group Stunts für die nötige Stabilität sorgen …

    – „Leider konnten drei der anderen qualifizierten Teams des Vereins, wie auch Weitere bundesweit, diese Chance Deutschland auf der WM zu vertreten und ihr Können zu zeigen, aufgrund finanzieller, abweichenden Altersregelungen und zeitlicher Probleme, nicht nutzen.“

    Arbeiten die meisten Teams nicht sowieso ständig auf Meisterschaften hin? Dann würden sie ihre Teamzusammensetzung nämlich nach den Wettkampfregeln ausrichten. Und was sind schon zeitliche Probleme im Schüleralter? Dann fehlt man halt mal eine Woche in der Schule. Oder ging’s um die Zeit fürs Training? Doch wohl auch nicht.

    Aber das mit den finanziellen Problemen kann ich mir verstellen. 800-1.100 € wird alleine der Flug wohl kosten hin und zurück.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.