19. Mai 2017

„Europäischer Nachbarschaftstag in Linden-Süd und ganz Europa“

am Freitag, den 19.05.2017, 14 Uhr bis „OPEN END“ an 8 Veranstaltungsorten in Linden-Süd

Sehr geehrte Damen und Herren,

am Freitag, den 19.05.2017, wird in Linden-Süd mittlerweile zum siebten Mal „Das Fest der Nachbarn“ am Europäischen Nachbarschaftstag gefeiert.

An acht unterschiedlichen Standorten im Stadtteil können sich Nachbarn ab 14 Uhr mal anders als im „normalen Alltag zwischen Tür und Angel“ in aller Ruhe begegnen und Zeit miteinander verbringen.

Die Aktionen werden selbstständig und dezentral von NachbarInnen und im Stadtteil bekannten Einrichtungen in gemeinsamer Kooperation organisiert und durchgeführt. Alle Aktionen sind offen für alle und das Angebot ist sehr vielfältig.

Organisiert wird der „Europäische Nachbarschaftstag“, der seinen Ursprung 1999 in Paris hatte und von dort immer noch koordiniert wird, vom europäischen Dachverband der sozialen Wohnungswirtschaft CECODHAS. In Hannover läuft das Anmeldeverfahren daher über den kommunalen Immobilienkonzern hanova (GBH).

Die Organisation des hannoverschen Gesamtrahmens erfolgt in enger Kooperation mit der Stadt Hannover (FB Soziales). Hier schließen sich mittlerweile 45 Akteure in 21 Stadtteilen an.
Vor Ort angedockt ist die Veranstaltung u.a. an die jeweiligen Quartiersmanagements der hanova (und der Stadt Hannover) und an diverse Nachbarschaftsinitiativen und weiteren sozialräumlichen Einrichtungen stadtweit, die eng mit den BewohnerInnen ihrer jeweiligen Stadtteile verbunden sind.

Gesamteuropäisch betrachtet, ist „das Fest der Nachbarn“ in den letzten Jahren zu einer richtigen Erfolgsgeschichte geworden und das Fest wächst weiter, sogar über die Grenzen Europas hinaus. Sodass sich immer mehr der Name „Das Fest der Nachbarn“ anstatt des „Europäischen Nachbarschaftstages“ durchsetzt.

Die Grundidee des Festes lautet:

Die Bewohner eines Stadtteils laden ihre Nachbarn zu einem selbst organisierten Beisammensein ein. So kommt man ins Gespräch, lernt sich kennen, kann Kontakte und Freundschaften schließen, Vorurteile abbauen und den Grundstein für ein gutes und solidarisches Miteinander legen.

„Die Aktionen sind offen gestaltet. Jeder Nachbar ist herzlich willkommen.
Wir freuen uns auf viele neue Kontakte, intensive Begegnungen und gute Gespräche
zum Wohle Aller!“

(Carsten Tech, Quartiersmanagement Linden-Süd)
Europäischer Nachbarschaftstag 19. Mai 2017

8 Aktionen in Linden-Süd

1.) „Infotag beim Deutscher Kinderschutzbund“
Zum Europäischen Nachbarschaftstag informiert der DKSB – Deutsche Kinderschutzbund Hannover e.V. über seine aktuellen Angebote in seiner neuen Heimat, den Ihmeauen, und lädt alle NachbarInnen recht herzlich ein.
Deutscher Kinderschutzbund Hannover e. V., Tel. 454525
Ricklinger Str. 5 B, 14-17 Uhr

2.) „Aktionen rund um den Nachbarschaftskiosk“
Auch in diesem Jahr wird ab 15 Uhr der Europäische Nachbarschaftstag am Kiosk im Sporlederweg gefeiert! Hier, im Herzen des „Viertels am Volkspark“ kommen wie in den vergangenen beiden Jahren Groß und Klein, Alt und Jung sowie waschechte Lindener Butjer und Menschen aus aller Welt zusammen. Kaffee und Kuchen, türkischer Tee und Limonade, Musik und ein Sportangebot, das die Kinder in Bewegung setzt, werden uns wieder einen
fröhlichen Tag bescheren.
Kiosk Nachbarschaftskiosk Sporlederweg, Martin Lange, Tel. 54540007
Sporlederweg 13B, ab 15 Uhr

3.) „Fotoaktion Lindens Lächeln“
Der KreoFant wird eine Fotoaktion im Stadtteil namens „Lindens Lächeln“ durchführen, indem er mit interessierten BewohnerInnen durch die Straßen zieht, die Menschen bittet ihr schönstes Lächeln fotografieren zu dürfen. Aus allen Fotos wird gemeinsam eine Fotocollage erstellt, die in einem großen Mund hunderterlei Lächeln zeigen soll.
Kreativwerkstatt „KreoFant“, des Netzwerk Lebenskunst e.V., Tel. 0171-7717290,
Deisterstraße 73, 15-18 Uhr

4.) „Spaß, Speis und Spiel im Familienzentrum“
Das Caritas Familienzentrum lädt alle Familien, NachbarInnen und FreundInnen der KiTa St. Godehard bei gutem Wetter zum gemeinsamen Spielen, Waffeln-schlemmen und Austausch herzlich ein.
Familienzentrum St. Godehard, Caritasverband Hannover, Tel. 443261
Haspelmathstraße 29 (Eingang über Franzplatz), von 15-17 Uhr

5.) „Interkulturelles Grillen im Nachbarschaftsgarten Behnsenstraße-West“
Hier treffen sich nicht nur die GärtnerInnen der Parzellen, sondern auch NachbarInnen und Interessierte zum gemeinsamen Plausch. Speis und Trank darf gerne mitgebracht und geteilt werden. Die Grills stehen kostenfrei bereit.
Pico-Bello, MSV e.V., Tel. 2629473
Auf Höhe Behnsenstraße 5, ab 15:30 Uhr

6.) „Wer wird Linden-Süds Bowlingmeister“
Das Familienzentrum St. Vinzenz und die Schwangerschaftsberatung „Donum Vitae“ laden zum „Bowling mit Bowle“ in den Innenhof des Treffpunktes Allerweg ein. Hier werden traditionell die neuen Bowlingmeister für Linden-Süd gesucht. Pokalübergabe ist um 19 Uhr!
Familienzentrum St. Vinzenz, Caritasverband Hannover, Tel. 443053
Schwangerschaftsberatung „Donum Vitae“, Tel. 4500556
Treffpunkt Allerweg 7-9, 17-19 Uhr

7.) „Grill- und Kinoabend“
Ab 19 Uhr findet im Hinterhof des Treffpunkt Allerweg eine Gemeinschaftsaktion der Stadtteilkulturarbeit Linden-Süd, dem Kurdischen Kulturverein, dem Café Allerlei und GemiDe statt. An diesem Abend stehen gute Laune und internationale Speisen (u.a. aus dem Iran, Irak, Afrika und der Türkei) im Vordergrund. Um ca. 21:15 Uhr wird der Film „Monsieur Claude und seine Töchter“ gezeigt.
Kurdische Kulturgruppe
gEMiDe e.V. – Verein zur Förderung des gesellschaftlichen Engagements von MigratInnen
und eingebürgerten Deutschen, Tel. 8973540
Kulturbüro Linden-Süd (Stadt Hannover), Tel. 2133492
Café Allerlei (Koordination Caritasverband Hannover), Tel. 0157-50125816
Treffpunkt Allerweg 7-9, ab 19 Uhr

8.) „Nachbarschaftsdisko Linden-Süd“
Das NiL – NORMAL in Linden möchte den Europäischen Nachbarschaftstag mit einer Disko feiern. Deswegen laden wir um 19:30 Uhr zum gemeinsamen Tanzen und einem vergnüglichen Beisammensein ein. Mit toller Musik und tollen Getränken werden unsere Haupt- und Ehrenamtlichen für gute Stimmung im Stadtteil Linden-Süd sorgen.
„NORMAL in Linden – NIL“, der Treffpunkt der Lebenshilfe, Tel. 45913837
Charlottenstraße 1, ab 19:30 Uhr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.