6. April 2019

Die Justus-Garten-Brücke wird gerade an beiden Zugängen repariert. Dafür war es notwendig beide Zugänge zu sperren. Die Umleitung ist ausgeschildert.

Doch immer wieder „brechen“ rücksichtslose Fussgänger durch die Absperrung und lassen ein Chaos an Absperrgittern zurück. So geschehen von Freitag auf Samstag.

Wie Vandalismus: Absperrchaos
Beschädigungen durch illegale Fussgänger

Auch am heutigen Samstag (06.04.2019) wird gearbeitet. So kann Sicherheit und Ordnung mit den Absperrgittern wieder hergestellt werden.

Samstag vor sieben Uhr: Die Kollegen bereiten ihre Arbeit an der Brücke vor

Sonntagfrüh – Eindrücke

Am kommenden Freitag (12.04.2019) werden die Reparaturen fertig werden, so die mündliche Auskunft.

öl/06.04.2019/07.04.2019


Kommentare

  1. Diese Rücksichtslosen Fußgänger. Aufmerksame Autofahrer machen so etwas nich.

    Der Hinweis mit der Polizei ist echt schön. Letztens angehalten worden, einfach so (auf nachfrage Warum, kam die Antwort, dass sie ja irgendetwas zur Rechtfertigung der eigenen Existenz machen müssen) auf dem Fahrrad. Ohne vergehen, aber nunmal auf dem Fahrrad. An uns fahren 5 PKW mit telefonierenden und textenden Fahrern vorbei, selbst nach meinem Hinweis darauf, nur Schulterzucken der Beamten. Stattdessen prüfen sie meine Bremse mein Licht und lassen mich pusten. Wie gesagt Anlasslos oder sie wollten mir den Anlass nicht nennen. Sind dann ohne Ergebnisse (bis auf die Existenzrechtfertigung) gefahren.

  2. Und die Polizei schiebt daneben in ihren Bullis Wache zur Abschreckung vor Cannabis (oder: „Unser Dorf soll schöner werden“), lässt die Passanten aber ungehindert über die niedergeworfenen Absperrungen laufen. Ich bin selbst vor den Augen der Polizei da drübergegangen und hatte mich noch gewundert.

    1. „Ich bin selbst vor den Augen der Polizei da drübergegangen und hatte mich noch gewundert.“

      Sie halten sich also selbst nicht an Regeln und umgehen Absperrungen und halten es da nur für bedenklich, dass die Polizei sie nicht darauf anspricht? Merken sie was?

  3. Es macht doch sowieso jeder was er will! Die Regeln, die wir haben, werden doch mittlerweile in ganz vielen Bereichen in Linden, mit den Füßen getreten weil es immer nur um „ich ich ich“ geht. Und so eine Baustellenabsperrung interessiert doch eh nicht, schließlich kommen da wieder ja „Doofe“ die das eh wieder aufbauen. Das diese einen Sinn hat verstehen die Leute dann, wenn was passiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.