29. September 2017

Der Rat hat den Neubau des Fössebades in namentlicher Abstimmung mit der Mehrheit von SPD, Grünen und FDP beschlossen.

Es stimmten 32 Ratsleute aus SPD, Grünen und FDP für den Neubau. Die LINKE/Piraten votierten für den Punkt 10.1, das Bad neu zu bauen, lehnten aber alle weiteren Anträge des Verwaltungsentwurfes ab.

Dagegen votierten die Ratsleute der CDU, AfD, Hannoveraner und DIE FRAKTION.

An der gestrigen Sitzung nahmen 60 Ratsleute teil, bei der Abstimmung waren es dann noch 59. Folgende Ratsleute fehlten:

Finck, SPD
Markowis, Grüne
Oppelt, CDU
Klapproth, CDU
Küssner, CDU (musste früher gehen)
Böning, Hannoveraner.

Als nächstes steht dann die Konkretisierung der Pläne an.

Mit Chez Heinz wird es sicher Gespräche zwischen Kulturverwaltung und den Betreibern geben, ohne dass hier zum jetzigen Zeitpunkt etwas Konkretes gesagt werden kann.

Presseamt der Landeshauptstadt Hannover
29.09.2017

Foto: Leiter der gestrigen Ratssitzung Thomas Hermann, SPD

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.