Kommentare

  1. Tja, das Fahrrad ist nun mal zu einem Wegwerfgegenstand verkommen. Ein neues Rad bekommt man beim Discounter ab ca. 200€, da überschreite eine Reparatur des Billigmülls nun mal schnell die den Preis und man kauft sich eben was neues billiges und lässt das alte stehen. Ist ja nicht wie beim Auto wo alles Registriert ist weil das Fahrzeug angemeldet werden muss und somit die Fahrgestellnummer immer einen Besitzer zugeordnet werden kann.
    Und so Blockiert der Müll halt wie hier einen Fahrradbügel. Am Ernst August Platz vor Kaufhof stehen Dutzende die seit Wochen nicht bewegt wurden. Am Ende landen diesen dann bei AHA im Container und werden Recycelt, auch wenn da noch teile bei sind aus denen man ganze Räder zusammen bauen könnte.
    Aber was bringt es wenn man neu schon für ab ca. 200€ bekommt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.