10. Dezember 2018

Kundenmeldung:

Fassadenwettbewerb 2018 

Sieger sind echte Hingucker und Juwele für Hannover! 

Sie sind ein optischer Gewinn für das Stadtbild von Hannover: die Hausfassaden. Umso ansprechender ihre Gestaltung, umso imposanter ist die Außenwirkung. Das war auch in diesem Jahr wieder das Ergebnis des „Fassadenwettbewerbs 2018“ von HAUS & GRUNDEIGENTUM und der Maler- und Lackiererinnung.

Insgesamt 23 Teilnehmer hatten sich gemeldet um ihre Häuserfronten von einer 6-köpfigen Fachjury bewerten zu lassen. Voraussetzung: Die Sanierungsarbeiten mussten von April bis Oktober 2018 und nur durch einen Innungs- bzw. in der Handwerksrolle eingetragen Malerfachbetrieb durchgeführt worden sein.

 1. Platz (1.555 Euro Prämie): Isernhagener Str. 44, Hannover, Malereibetrieb GEBOtherm GmbH Hildesheim und Malermeister Kusai in Hannover. Besitzer ist die Versorgungseinrichtung der Üstra.

Begründung: Eine außergewöhnliche gut gelungene Stilfassade. In der Ausführung und auch mit der Liebe zum Detail in den kleinsten Flächen und Winkeln, kann man das Know-How der Handwerker sehen.

Nachdem erst einmal viel abgängiges und ungesundes Material von der Fassade entfernt wurde, musste viel Substanz erneuert werden.

 2. Platz (1.111 Euro Prämie): Marktplatz 1, Pattensen, Malerfachbetrieb Reinsch in Pattensen. Besitzer ist die CP Immobilien GmbH.

Begründung: Das Haus bzw. die Fassade mit seiner historischen Einbindung in das Stadtbild hat eine Vollsanierung erfahren. Es wurden neue Flächen erzeugt um dem Charakter des Hauses zu entsprechen. Eine außergewöhnlich gute handwerkliche Leistung.

 3. Platz (666 Euro Prämie): Scheelenkamp 16-24, Moorkamp 32, Melanchthonstr. 16-18, Hannover, Temps GmbH Neustadt. Besitzer ist der Spar- und Bauverein eG.

Begründung: Eine groß angelegte Sanierung eines riesengroßen Gebäudekomplexes, der über drei Straßen mit dem vollen Programm der Sanierung vom Vorgarten über Dach bis zur Fassade geht. Kein Putzansatz, kein schiefer Farbstrich – so sollte eine Fassade aussehen.

Die Jury beurteilte bei den teilnehmenden Objekten vor allem die Optik im Straßenbild, die Qualität der Ausführung, die Lösung bei technischen Problemen (z.B. Fenstern), energetische Standards und die Abfräsung der Altbeschichtung.

Rainer Beckmann, Vorstandsvorsitzender von HAUS & GRUNDEIGENTUM: „Der Fassadenwettbewerb ist seit Jahren für Hauseigentümer Motivation in die Sanierung ihrer Gebäude zu investieren. Denkmalschutzrechtliche und energetische Auflagen erschweren ihnen aber oftmals die Umsetzung. Umso sehenswerter und erfreulicher ist es, wenn der verborgene Zauber historischer Fassaden wieder zum Leben erweckt wird.“

Ralph Sensing, Obermeister der Maler- und Lackiererinnung: „Der Wettbewerb ist eine tolle Möglichkeit Hannover optisch schön darzustellen. Die Qualität der eingereichten Arbeiten war insgesamt sehr hoch, darunter sind echte Hingucker und Juwele. Dafür ein großes Lob an die Betriebe. Die Zusammenarbeit zwischen HAUS & GRUNDEIGENTUM und unserer Innung ist über die vielen Jahre wirklich top.“

HAUS & GRUNDEIGENTUM Hannover

 1. Platz (1.555 Euro Prämie): Isernhagener Str. 44, Hannover

2018.12.06_1.Platz_Fassadenwettbewerb04
1. Platz (1.555 Euro Prämie): Isernhagener Str. 44, Hannover

 

2. Platz (1.111 Euro Prämie): Marktplatz 1, Pattensen

2018.12.06_2.Platz_Fassadenwettbewerb02
2. Platz (1.111 Euro Prämie): Marktplatz 1, Pattensen

Fotos: Tobi Wölki

Haus & Grundeigentum Hannover
Theaterstraße 2
30159 Hannover
>> www.haus-und-grundeigentum.de

 

10.12.2018

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.