7. November 2017

Alle Straßenbahn-Haltestellen in Hannover sollen barrierefrei werden. Diese gute Idee sorgt in Linden derzeit für Streit. Es herrscht Uneinigkeit über die genaue Planung der Haltestellen der Linie 10. Und auch die Menschen im Ihme-Zentrum sollen bei der Planung nicht berücksichtigt werden. Timon Dzienus (Grüne) fordert deshalb ein Umdenken und einen echten Runden Tisch.

Derzeit wird der Hochbahnsteig am Anfang der Limmerstraße/Küchengarten in einem runden Tisch neu geplant. Viele sehen die neue Haltestelle als eine mögliche Verbindung zwischen Linden-Nord, Linden-Mitte sowie dem Ihme-Zentrum. Wie ist da der aktuelle Stand?
Für die Planung der Hochbahnsteige rund um die Limmerstraße gibt es mehrere Vorschläge, die aktuell diskutiert werden. …

weiterlesen >> experimentihmezentrum.wordpress.com/2017/11/07/hochbahnsteig

 

2017.11.30_Hochbahnsteig_1603-ihmezentrum-gerd-2

 

07.11.2017

 

 

Kommentare

  1. Historisch gesehen, werden es vor allem die Bezirks-Grünen sein, die für die kommenden unsäglichen Hochbahnsteige auf Limmerstr. und vielleicht am Küchengarten die Verantwortung tragen müssen, namentlich der Nachwuchs in Form des geradezu herausfordernd verantwortlich zeichnenden Timon Dzienus, wie oben verlinkt. Nicht nur zwei, sondern besser drei Hochbahnsteige sollen es werden – bravo, Timon.

    Ich würde da überhaupt keinen Hochbahnsteig hinbauen, sondern die Behindertenfrage erst mal vernünftig über Sammeltaxis oder Kleinbusse regeln. Fertig ist die Kiste, und die Limmerstraße bleibt langfristig besser nutzbar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.