9. Juni 2018

Der bisherige Ordnungsdienst auf der Limmerstraße ist nach wie vor im Einsatz. Freitagabend bis Samstagnacht wird Streife gegangen und auf Ordnung geachtet. Aufenthaltsverweise oder Ordnungsstrafen können nicht erteilt werden. Dafür muss gegebenenfalls die Polizei verständigt werden.

Am Samstag kümmerten sich zwei Mitarbeiter um einen alkoholisierten Mann am Küchengarten.

2018.06.09_WP_20180609_020
Limmerstraße am 09.06.2018: Die auf der Bank liegende alkoholisierte Person konnte sich noch selber helfen.

 

Ein neuer Ordnungsdienst hat inzwischen in Hannovers Innenstadt seinen Dienst aufgenommen. Versehen mit Uniform und Stadtwappen auf dem Ärmel können auch Platzverweise und Ordnungsstrafen erteilt werden.
Mehr dazu in der >> HAZ

 

öl/09.06.2018

 

 

Kommentare

  1. Auf der selben Bank hatte ich heute nacht um Zwei Jemanden schlafen sehen und guckte mal. Da schlug der Bärtige wachsam die Augen auf, und ich sagte vorsorglich zur Beruhigung: „Ich gucke nur mal. Da ist nix.“

    Daraufhin sagte er schlicht: „Ach so“, machte die Augen wieder zu und schlief wohl wieder ein.

  2. Beim abgebildeten „Weber“-Sicherheitsdienst dürfen die Mitarbeiter offensichtlich ihre eigenen Freizeitschuhe tragen, allerdings sind die Diensthosen zu lang (Änderungsschneidereien ausgebucht?). Wie prekär die Lage auch beim Arbeitgeber aussieht, zeigt dessen Webpräsenz:

    http://weber-sicherheitsdienste.de/ueber-uns

    – „Der bisherige Ordnungsdienst auf der Limmerstraße ist nach wie vor im Einsatz.“

    Ich selbst habe da noch nie einen Ordnungsdienst gesehen.

    – „Die auf der Bank liegende alkoholisierte Person konnte sich noch selber helfen.“

    Übrigens ist es NICHT verboten, im öffentlichen Raum friedlich seinen Rausch auszuschlafen. Und vielleicht wollte sich der mutmaßlich Alkoholisierte auch gar nicht „helfen lassen“. – Beim Ordnungsdienst muss man grundsätzlich sehr aufpassen, nicht implizit noch einen zweiten, „untergesetzlichen“ Rechtsmaßstab einzuziehen. Die Bundesrepublik ist ja nicht ohne Grund als Rechtsstaat angelegt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.