14. März 2017

In Linden-Süd sind tief im Boden drei bombenverdächtige Objekte gemessen worden. Direkt gegenüber dem Krankenhaus Siloah liegen diese Fundstellen nebeneinander.

Drei Löcher werden inzwischen niedergebracht bis kurz über den mutmaßlichen Bomben in acht bis zehn Meter Tiefe. Wenn sich anschließend der Bombenverdacht bestätigt, dann soll am 26. März entschärft werden.

2017.03.13_P3132776_1_1
Drei Löcher über den verdächtigen Objekten

Sollte sich der Bombenverdacht nicht bestätigen, dann würde die großflächige Räumung am 26. März abgeblasen werden. Über 15.000 Anwohner könnten dann zu Hause bleiben. Andernfalls würde der Plan der Feuerwehr zur Räumung ab 09:00 durchgeführt werden.

Siehe auch: >> Wichtiger Flyer der Feuerwehr zur Bombenräumung am 26.03.2017

öl/13.03.2017

2017.03.13_P3132777_1.jpg
Das bombenverdächtige Gelände vom Krankenhaus Siloah aus gesehen

Kommentare

  1. Das Gelände kennen die alten Lindener als „Flak-Wiese“. An der eingekreisten Stelle hat m.E. während des Krieges eine Flak-Stellung befunden. vielleicht sind Teile davon noch im Boden.

  2. Hallo Angela, vielleicht sieht man sich dann ja mal in der IGS-Linden? An die Zuständigen: Hab kein Telefon, Smartphone, Radio, TV oder PC. Zurzeit arbeite ich aber als Eineurojobberin im Bürobereich der „Dekra Toys Company“ und kann hier den PC nutzen, um mich zu informieren. Viele Grüße Kerstin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.