14. Februar 2018

Lindenfilme – DVD-Kollektion der MedienWerkstatt Linden

Die 1978 gegründete Medienwerkstatt Linden e.V. erstellt und vertreibt eine DVD-Kollektion von historischen filmischen Beiträgen zur Geschichte des hannoverschen Stadtteils Linden. Herausgeber sind Bernd Wolter und Wolfgang Becker. Die sehr unterschiedlichen Beiträge sind zum Teil Eigenproduktionen, zum überwiegenden Teil aber Werke anderer Filmemacher. Die Filme sind von den jeweiligen Video-Formaten digitally remastered worden. Sie werden von der Medienwerkstatt zu wissenschaftlichen bzw. bildungspolitischen Zwecken vertrieben. Adressaten sind Schulen und Hochschulen, Kirchengemeinden, Archive, Büchereien, Vereine und andere Institutionen ebenso wie alle am Stadtteil Linden interessierten Bürger.

Insgesamt bisher 18 DVDs sind bei der MWL zum Preis von 8 bzw. 12 € (Nr. 1 und 6) erhältlich:
1. „Ein Lindener zieht nicht nach Hannover“, Sanierung Linden-Süd (Gelinski / Voss NDR 1974) //
2. „Kennen Sie die Fannystraße?“, Spurensuche in Linden-Nord (Kunze v. Hardenberg / Wintel / Wolf 1977) //
3. „Limmerstraße“, Qualitäten einer Einkaufsstraße (Becker / Krull / Vollmer 1987) //
4. „Wir aus der Kochstraße“, Rückblicke auf das Arbeitermilieu (Holte / Löhr 1990) //
5. „Unter einem Dach“, Internationale Hausgemeinschaft (Rennert / Wolter 1990) //
6. „Linden – ein Arbeiterlied“, Erinnerung an eine Gegenwart (Jost / Wallat 1991) //
7. „Aus alt mach neu“, Stadtsanierung Linden-Nord (Becker / Gerigk / Witte / Witzel-Becker 1991) //
8. „Lebendiges Linden“, Bunte Stadtteilkultur (Gawehn v. Pander / Ossenkop 1992) //
9. „Eisen, Dampf und Samt“, Theaterszenen vom Hanomaggelände (Backhauß / Wolter 1992) //
10. „Freitags war Lohntütenball“, Lindener Kneipenkultur (Kunze / Wolter 1992) //
11. „Walter Ballhause – Arbeiterfotograf – einer von Millionen“, ein Portrait (Mund, Defa 1982) //
12. „Egon Kuhn – eine Lindener Geschichte“, ein Interview (Becker / Wolter 2013) //
13. Kolorit Kochstraße (Kunte / Lauinger 2014) //
14. „Jüdische Geschäftsleute am Schwarzer Bär“, Theaterdokumentation (Hans-Jürgen und Shaun Hermel 2013) //
15. „Kampf um den Kiez“ (Thielke 2013) //
16. „125 Jahre Teutonia-Chor“, eine zeitgeschichtliche und musikalische Dokumentation (Wöltje 2003)//
17. „Vom Dach über dem Kopf zum neuen Zuhause“ über Soziale Architektur der Flüchtlingsunterkunft Steigerthalstraße (Becker 2017)//
18. „Harri Weigelt“ – ein Interview zur Arbeitergeschichte (Wassmann / Wolter 2017).

Zusätzlich gibt es die DVD „Lindener FilmGeschichten“ mit sechs Kurzfilmen unterschiedlicher Autoren, die anlässlich des 900. Geburtstages des Stadtteils im Jahr 2015 entstanden. Diese DVD kostet 20 €.

Das Paket mit allen Filmen kann auf Anfrage zum Vorzugspreis angeboten werden. Weitere Infos und alle DVDs in der

Medienwerkstatt Linden Charlottenstraße 5, 30449 Hannover Tel. 0511/440500 E-Mail info@medienwerkstatt-linden.de

 

2014.04.tt_Dreharbeiten_der_MedienWerkstatt_Linden_am_Kuechengarten
Dreharbeiten der MedienWerkstatt Linden am Küchengarten für das Projekt Lindener FilmGeschichten im April 2014. Im Interview Bezirksbürgermeister Rainer-Jörg Grube. Es geht um die Planungen zur Wasserstadt Limmer.

 

14.02.2018

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.