6. Juni 2018

Hannover (ots) – Die Kripo ermittelt nach einem Brand in einer Kleingartenkolonie an der Straße In der Steintormasch in der hannoverschen Nordstadt am Mittwochmorgen (06.06.2018) wegen Brandstiftung und sucht Zeugen.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand war eine 47-Jährige gegen 03:40 Uhr durch Knackgeräusche geweckt worden. Wenig später stellte sie Flammen an einer benachbarten Laube fest. Beim Eintreffen der von ihr verständigten Rettungskräfte stand das Gebäude bereits in Vollbrand.

Trotz zügiger Löscharbeiten der Feuerwehr Hannover brannte die Gartenlaube vollständig aus. Da sich zum Zeitpunkt des Feuers keine Personen in dem Haus aufgehalten hatten, wurde niemand verletzt.

Heute haben Beamte des Fachkommissariats für Brandermittlungen ihre Untersuchungen in der Kolonie aufgenommen und gehen von einer vorsätzlichen Verursachung aus. Den entstandenen Schaden schätzen sie auf 10 000 Euro.

Zeugen, die verdächtige Beobachtungen an der Straße In der Steintormasch gemacht haben, werden gebeten, sich beim Kriminaldauerdienst Hannover (0511 109-5555) zu melden. /now, has

Polizeidirektion Hannover

 

06.06.2018

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.