2. Februar 2018

Hannover (ots) – Gestern Abend, 01.02.2018, gegen 22:40 Uhr, ist eine 62-jährige, offenbar alkoholisierte Radfahrerin an der Kreuzung Wunstorfer Straße/Zimmermannstraße/Limmerstraße gegen einen Ampelmast geprallt und gestürzt. Dabei hat sie sich schwere Verletzungen zugezogen.

Nach bisherigen Erkenntnissen fuhr die Seniorin mit ihrem Damensportrad auf einem Radweg entlang der Wunstorfer Straße in Richtung Zimmermannstraße. Nachdem sie den Kreuzungsbereich Richtung Friedhofstraße gequert hatte, prallte sie mit dem Vorderrad gegen einen Ampelmasten. Dadurch verlor sie die Kontrolle über ihr Rad und stürzte zu Boden.

Die 62-Jährige verletzte sich schwer und wurde von einem Krankenwagen in eine Klinik transportiert. /wei, zim

Polizeidirektion Hannover

 

02.02.2018

 

 

Kommentare

  1. Puh, gerade noch mal gutgegangen! – Meine besten Genesungswünsche!

    – Übrigens sind Fahrradfahren und Alkoholkonsum ja nicht grundsätzlich unvereinbar. Man muss es nur lange genug üben („Spiegeltraining“). Gelegenheitsfahrer sind da eher im Nachteil.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.