4. September 2018

Hannover (ots) – In der Nacht von Freitag auf Samstag (01.09.2018) haben Unbekannte einen Hannoveraner an der Blumenauer Straße angegriffen und ausgeraubt. Bei dem Überfall ist der junge Mann leicht verletzt worden.

Nach bisherigen Erkenntnissen war der 23-Jährige gegen 01:00 Uhr an der Blumenauer Straße in Richtung Schwarzer Bär unterwegs. Kurz hinter der Einmündung Gartenallee wurde der junge Mann plötzlich von drei bis vier Unbekannten angegriffen, sie schlugen ihm mehrfach auf den Kopf, sodass er zu Boden stürzte. Als der Hannoveraner noch am Boden lag, entrissen die Räuber ihm sein Smartphone (Samsung J6), eine Plastiktüte mit neuwertiger Bekleidung sowie eine Umhängetasche mit Bargeld. Anschließend flüchteten die Täter, die vom Opfer nicht beschrieben werden können, in unbekannte Richtung.

Die Polizei sucht nun Zeugen, die Hinweise zu den Angreifern oder dem Überfall geben können. Sie werden gebeten, Kontakt zur Polizeiinspektion West unter der Rufnummer 0511 109-3920 aufzunehmen. /has, now

Polizeidirektion Hannover

 

04.08.2018

 

 

Kommentare

  1. In der BRD sind die Strafen viel zu lasch, deswegen gibt es auch so viele Straftaten. Für Raub steht nicht unter einem Jahr Gefängnis, was aber bei Ersttätern nicht ausgesprochen wird. Angemessen wären mindestens 10 Jahre harte Zwangsarbeit. Hoffentlich wird das niedersächsische Polizeigesetz verabschiedet. Meiner Meinung nach ist es zu lasch und fade, ich würde eine deutliche Verschärfung begrüßen. Aber die SPD ist leider viel zu human und sozial eingestellt. Solche Gutmenschen werden leider nur ausgenutzt. Der Stadtteil Linden braucht verstärkt Polizeireviere. Streifenpolizisten sollen rund um die Uhr im Einsatz sein, um Kriminalität bereits im Keim zu ersticken. Asylanten, die Straftaten begehen, sollten sofort abgeschoben werden. Bei sehr schweren Straftaten wie Mord, Entführung, Geiselnahme sollte die Todesstrafe ausgesprochen werden. Sonst lachen uns die Kriminellen einfach aus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.