11. Juli 2018

Polizei: Zeugenaufruf! Calenberger Neustadt: Radler raubt nach Streit anderen Radfahrer aus

Hannover (ots) – Heute Mittag, 11.07.2018, ist es an der Königsworther Straße zu einem Streit zwischen zwei Radfahrern gekommen. Im weiteren Verlauf hat dann der eine Mann den anderen (69 Jahre alt) verfolgt und schließlich ausgeraubt, bevor er geflüchtet ist.

Bisherigen Erkenntnissen zufolge war der 69-Jährige gegen 13:00 Uhr mit seinem Zweirad auf der Königsworther Straße in Richtung Spinnereistraße unterwegs, als ihn der spätere Räuber darauf ansprach, dass er auf der falschen Straßenseite fuhr. Nach einer verbalen Auseinandersetzung drehte der Unbekannte und folgte dem Senior, der schließlich schräg gegenüber der Grotefendstraße anhielt und in ein Haus ging. Der Verfolger betrat ebenfalls das Treppenhaus und schubste den 69-Jährigen, bevor er ihm die Geldbörse aus der Hosentasche zog. Mit seiner Beute flüchtete der Mann auf einem schwarzen Damenrad in Richtung Königsworther Platz. Ein aufmerksamer Zeuge verfolgte den Täter, wurde an der Dreyerstraße jedoch vom Flüchtenden angegriffen und leicht im Gesicht verletzt. Der Angreifer ließ dabei sein Fahrrad zurück und setzte seine Flucht zu Fuß in Richtung Goethestraße fort. Eine Fahndung nach ihm verlief ohne Erfolg.

Der Gesuchte ist zirka 25 bis 30 Jahre alt und von südosteuropäischer Erscheinung, er spricht fließend Deutsch mit Akzent. Der Mann hat längeres, dunkles, ungepflegtes Haar, war zum Tatzeitpunkt glatt rasiert und trug neben einer dunklen Jeans sowie einer blauen Jacke ein Basecap.

Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion West unter der Rufnummer 0511 109-3920 in Verbindung zu setzen. /pfe

Polizeidirektion Hannover

 

11.07.2018

 

 

Kommentare

  1. Der Täter sitzt bestimmt gerade auf der Limmerstrasse und schlürft einen Cappuccino. Diskutierend über die Ungerechtigkeit von Hartz 4 und dem täglichen Stress.

    1. Dem Verhalten, Erscheinungsbild und der Ausstattung nach ist der Täter offenbar eine „Ratte“, die sich jetzt für ein paar Tage verkriechen wird. Hoffentlich wird der bald mal gefasst, sonst macht er die Gegend noch weiter unsicher.

      P. S.: Das war wohl auch der Grund für die drei Polizeiwagen, die heute mittag über die Limmerstraße stadteinwärts düsten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.