29. Januar 2018

Hannover (ots) – Heute Morgen, 29.01.2018, gegen 06:30 Uhr, ist es an der Limmerstraße zu einem Verkehrsunfall zwischen einem 85-jährigen Fußgänger und einem PKW gekommen. Der Senior ist heute Nachmittag an den erlittenen Unfallfolgen verstorben.

Bisherigen Erkenntnissen zufolge war ein 48-Jähriger mit seinem Ford auf der Limmerstraße in Richtung stadtauswärts unterwegs gewesen. In Höhe der Stadtbahnhaltestelle „Ungerstraße“ querte der 85-Jährige unvermittelt die Fahrbahn und wurde dabei vom aus seiner Sicht von links kommenden Ford Ranger erfasst (wir haben darüber berichtet).

Nachdem der Fußgänger in einem Rettungswagen zur stationären Behandlung in eine Klinik transportiert worden war, erlag er heute Nachmittag seinen Verletzungen./ schie, st

Polizeidirektion Hannover

 

29.01.2018

 

 

Kommentare

  1. Die Haltestelle „Ungerstr“. Ist aber noch keine Fußgängerzone. Sie liegt zwar auf der Limmerstr. aber die Fußgängerzone beginnt erst später.

  2. Auch ich bin erschüttert und in Gedanken bei den Angehörigen. So sehr auch ich mich über die Leute ärgere, die durch die Fußgängerzone mit dem Auto fahren und nicht verstehe, weshalb die Polizei nicht konsequent dagegen vorgeht sondern in der Regel noch zusieht, sollte hier darauf hingewiesen werden, dass die Limmer auf Höhe der Haltestelle Ungerstraße für den Verkehr freigegeben ist. Allerdings ist dort auch ein Zebrastreifen.

  3. – „Der Senior ist heute Nachmittag an den erlittenen Unfallfolgen verstorben.“

    Mein Beileid.

    – Das hatte ich mir bei der vorhergehenden Meldung schon gedacht. 1.000 Euro Sachschaden durch einen Fußgänger an einem SUV lässt ja auf einen ziemlich schweren Zusammenstoß schließen.

    – Strafrechtlich handelt es sich im genannten Fall um fahrlässige Tötung:
    https://dejure.org/gesetze/StGB/222.html

    Da kommt also noch Einiges auf den Autofahrer zu. Wegen der nicht erfüllten Sorgfaltspflicht gerade in einer Fußgängerzone wird auch ein guter Anwalt diesen Mandanten schlecht entschuldigen können.

    1. Als „Anwohner“ haben Sie aber ziemliche Defizite, was den Bereich Fußgängerzone oder Straße betrifft. Wo wohnen Sie denn An? Mir fällt da ein besserer Nickname für Sie ein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.