7. April 2019

  Hannover (ots) – Mithilfe des sogenannten Wasserwerkertricks haben zwei bislang unbekannte Täter Samstagmittag, 06.04.2019, in einem Mehrfamilienhaus an der Zimmermannstraße im Stadtteil Limmer Schmuck von einer Seniorin entwendet.

   Kurz vor 12:00 Uhr war die ältere Dame von einem Einkauf in das Wohnhaus an der Zimmermannstraße zurückgekehrt. Als sie gerade ihren Rollator im Treppenhaus abstellen wollte, sprach sie der falsche Handwerker an und berichtete dabei von einem Wasserrohrbruch in dem Gebäude. Um nun die Leitungen in der Wohnung der Seniorin zu überprüfen, bat er um Zutritt zu ihren Räumlichkeiten im ersten Obergeschoss. In der Wohnung pendelte er ständig zwischen dem Badezimmer und der Küche und „überprüfte“ dabei die Wasseranschlüsse.

Zeitgleich musste die Dame die Toilettenspülung betätigen. Nach etwa15 Minuten verließ der Unbekannte, unter dem Vorwand eine Visitenkarte zu holen, die Wohnung in unbekannte Richtung. Wenig später stellte die Seniorin fest, dass offenbar ein zweiter Täter die Räume unbemerkt betreten hatte und diese nach Wertsachen absuchte.

Dabei erbeutete er hochwertigen Schmuck.

   Der vermeintliche Wasserwerker ist etwa 25 bis 30 Jahre alt, circa 1,80 Meter groß, schlank und spricht akzentfreies Deutsch. Bekleidet war der Brillenträger mit einem Blouson, einer Hose (beides dunkel) sowie einer Cappy. Zu dem Komplizen liegt derzeit keine Beschreibung vor.

   Zeugenhinweise nimmt der Kriminaldauerdienst unter der Telefonnummer 0511 109-5555 entgegen. /now

Polizeidirektion Hannover

07.04.2019


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.