13. Mai 2018

Hannover (ots) – In der Nacht zu Samstag (12.05.2018) hat ein bislang unbekannter Täter insgesamt drei Fahrzeuge im Stadtteil Vahrenwald angezündet. Dadurch sind fünf weitere Pkw beschädigt worden. Nun ermittelt die Polizei wegen vorsätzlicher Brandstiftung und sucht Zeugen.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand wählte ein 53-jähriger Anwohner kurz vor 02:00 Uhr den Notruf, nachdem er durch Schreie auf der Straße auf eine an der Neanderstraße abgestellte, brennende Mercedes E-Klasse aufmerksam geworden war. Anschließend löschte er die Flammen mit eigenen Mitteln, sodass das Fahrzeug nicht völlig ausbrannte.

Als die ersten Rettungskräfte im Stadtteil Vahrenwald eintrafen, standen ein weiteres Fahrzeug (Audi A3) an der Neanderstraße sowie eine Mercedes G-Klasse am Jahnplatz in Vollbrand. Die Flammen hatten zwischenzeitlich auf insgesamt fünf weitere Wagen (Ford Galaxy, Ford Ka, Hyundai i30, VW Passat, VW up) übergegriffen und sie erheblich beschädigt.

Während der Tatortaufnahme gaben Zeugen Hinweise auf einen Verdächtigen, der sich unmittelbar vor den Bränden offensichtlich an den Fahrzeugen zu schaffen gemacht hatte und anschließend in Richtung Melanchthonstraße geflüchtet war.

Der Gesuchte ist etwa 20 Jahre alt, zirka 1,75 Meter groß und schlank. Zur Tatzeit trug er eine knielange, kurze Hose, eine schwarze Jacke sowie ein Basecap.

Angaben zum entstandenen Gesamtschaden können derzeit nicht gemacht werden.

Zeugen, die Hinweise zu der Person geben können oder andere verdächtige Beobachtungen im Stadtteil Vahrenwald gemacht haben, werden gebeten, Kontakt zum Kriminaldauerdienst (0511 109-5555) aufzunehmen. /now

Polizeidirektion Hannover

 

13.05.2018

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.