7. November 2018

Hannover (ots) – Am Freitagvormittag, 02.11.2018, gegen 11:15 Uhr, hat ein bislang unbekannter Mann innerhalb weniger Minuten zwei Passanten an der Badenstedter Straße (Badenstedt) mit Flaschen attackiert und ist anschließend geflüchtet.

Nach ersten Erkenntnissen schlug der Unbekannte zunächst einem 36-Jährigen an der Stadtbahnhaltestelle „Eichenfeldstraße“

unvermittelt von hinten mit einer Flasche auf den Kopf, als dieser gerade in die Stadtbahn einstieg.

Die Flasche zersplitterte bei der Attacke und das Opfer wurde glücklicherweise nur leicht verletzt. Der Angreifer flüchtete, bevor der 36-Jährige realisierte, was zuvor geschehen war.

Nur wenige Augenblicke später attackierte vermutlich der gleiche Mann eine 24-Jährige auf dem Gehweg an der Badenstedter Straße /Ecke Eichenfeldstraße.

Auch hier schlug er unvermittelt mit einer Flasche auf den Hinterkopf seinens Opfers ein. Die junge Frau drehte sich sofort um und wehrte weitere Schläge mit der Hand ab.

Dabei erlitt sie neben der Verletzung am Kopf auch einen Schnitt an der Hand. Ein Rettungswagen brachte die leicht verletzte Frau zur Behandlung in eine Klinik.

Der Gesuchte ist etwa 1,70 bis 1,80 Meter groß, von schlanker Statur und war dunkel gekleidet.

Personen, die Hinweise zu den Taten oder dem Angreifer geben können, melden sich bitte unter der Rufnummer 0511 109-3920 bei der Polizeiinspektion West. / pu, st

Polizeidirektion Hannover

 

07.11.2018

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.