13. Juni 2018

Der Veranstalter des Public Viewing auf der Fährmannswiese informiert die Anwohner. Dabei wird auch eine Telefonnummer angegeben für Beschwerden, die dann möglichst umgehend abgestellt werden könnten. Es wird auf einen Ordnungsdienst hingewiesen, der auch gegen Vermüllung und Urinieren in der Umgebung einschreiten kann.

 

Download >> Anliegerhinweise Public Viewing Faehrmannswiese

2018.06.14_Anliegerhinweise_Public_Viewing_Faehrmannswiese_1

 

13.06.2018

 

 

Kommentare

  1. Klasse jetzt auch noch betrunkene Fußball Fans durch die Nedderfeldstr. zwischen Limmerstr. und Faust marschieren zu lassen.

    Das klappt ja auch schon alles bei Faust Parties super. Hauptsache die machen alle Ihre Kohle mit ihren Parties und Getränken, wir Anwohner sind denen sowas von egal.

    Als ob die da ernsthaft Ordner in jeder Straße 24 Stunden am Tag täglich patrouillieren lassen die aufpassen das niemand uriniert oder schlimmeres hinterlässt.

    Die haben dann paar Ordner auf der Wiese oder am Eingang, weil die Stadt das als Auflage wollte. Bringen tut das eh nix, das man jetzt einen Ansprechpartner hat, ok aber was will der machen dagegen, kommt der dann persönlich nachts um 2 in die Nedderfeldstr und schickt die Besoffskis weg oder was ?

  2. Punkt 2, Satz 2: die wollen die Einhaltung von Ruhe- und Nachtzeiten überwachen?
    Witz komm raus… Als wenn das in Linden jemals geklappt hätte.
    Ich gehe mal davon aus, dass die das nicht packen. Und Stadt und Polizei tun ja eh nichts. Da wird es dann heißen, da wäre ja ein Sicherheitsdienst vor Ort.
    Man darf gespannt sein…
    Die Telefonnummer von Herrn Manns haben wir ja nun. (Punkt 5 letzter Satz). Soll angeblich wirklich rund um die Uhr gelten.
    Hoffentlich sind die Leute nicht zu feige, die auch zu nutzen.

    1. Wenn man das von Linden schon kennt wieso wird dann so ein Aufstand gemacht ? Das ist alle 4 Jahre ein mal !
      Da kann man ja ruhig mal die Leute ihrer Leidenschaft nachgehen lassen.

      1. Alle 4 Jahre 1 mal. ja ne is Klar… nur das hier noch jedes Jahr: Fährmannsfest, 1. Mai Fest, Poetry Slam, Limmerstr. Fest und mehr ist.

        Darüber hinaus permanent in der Faust: Am Wochenende, jeden Freitag, jeden Samstag und fast jeder Feier im Jahr Party in der Faust. Auch unter der Woche Parties und Konzerte sind schon genug Stress mit alkoholisierten Schreihälsen.

        Das dachte sich die Veranstalter scheinbar auch, hier is ja eh schon viel Stress, da werden die Leute auch bei dem Fussball Event nichts machen können.

        Es geht auch nicht gegen die „Leidenschaft“ der normalen Leute aber die Leidenschaft einiger besteht leider darin, nachts bzw. morgens um 3:00 Fussball Songs zu grölen, in die Hauseingänge zu urinieren, Flaschen zu schmeissen oder einem vor die Haustür kotzen.

        Scheinbar hast Du keine Ahnung wie es für die Betroffenen ist also kann man sich so einen Beitrag auch sparen.

        1. Maximilian, du sprichst mir aus der Seele.
          Ich weiss oft nicht, ob die Leute, die hier sowas posten, keine Ahnung haben oder nur nicht wissen wollen, wies hier zugeht.
          Ich denke, die meisten können sich einfach nicht vorstellen, wie es ist hier zu wohnen und ständig zu wenig Ruhe und Schlaf zu bekommen.
          Die kommen nur hierher um zu Feiern, Grölen, Pinkeln und Dreck hinterlassen. Danach gehen sie zurück in ihre ruhigen Wohngebiete und schlafen schön.

  3. Punkt 2, Satz 2 und Punkt 3, Satz 2:
    Wir alle dürfen gespannt sein, wie das gehen soll, wenn hunderte Besoffene nach den Abendspielen durch den Stadtteil marodieren!
    Erfahrungen hat Linden leider schon genügend mit solchen Situationen, und die sind durchweg negativ 🙁

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.