13. Januar 2019

Eine Leserin informierte uns am 25. Dezember über den Fund einer verletzten Katze an der Südschnellwegbrücke, die sie in der Tierärztlichen Hochschule (TiHo) zur Behandlung ablieferte.

Nachdem sich trotz öffentlichem Aufruf kein Besitzer meldete wurde die Katze in der TiHo eingeschläfert, wie uns kürzlich mitgeteilt wurde.

——————-

 

Ursprungsmeldung – E-Mail einer Leserin:

Am Dienstag, den 25.12.2018 habe ich im Park zwischen Linden und Limmer an der Südschnellwegbrücke (Unterführung) eine verletzte Katze gefunden.

Die Katze ist recht klein, getigert mit sehr viel weiß und äußerst wehrhaft. Ob sie gechipt ist, ist mir nicht bekannt.

Die Katze befindet sich zur Zeit in der TiHo am Bünteweg. Tel: 0511 95 36 800

 

Titelfoto: Schwanenburginsel in der Nähe der Südschnellwegbrücke

_____________

 

13.01.2019

 

 

Kommentare

  1. Übrigens ist rechtlich der Staat dazu verpflichtet, die Auslagen zu übernehmen. Den Paragraphen dazu krame ich gerne raus.

    Ansonsten hat die Finderin offenbar alles richtig gemacht, und Leid gemindert. Danke dafür.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.