21. Mai 2020

ABSTANDs – GreenUP in der Deisterstraße
Die traditionelle Pflanzaktion in einer Corona Light Edition

Auch der Deisterkiez ist darüber froh, wieder erste Öffnungen erleben zu dürfen, ohne dabei aus dem Auge zu verlieren, dass die gewonnene Freiheit auf fragilen Füßen steht. In diesen ungewöhnlichen Zeiten wollten wir etwas „Normalität“ nach Linden-Süd zurückholen und es ist schon sehr besonders, wenn etwas Traditionelles wie der jährliche GreenUP zu etwas ganz
Ungewöhnlichem wird.

Wir sehnten uns nach Natur, Blumen, mehr Farbe und vor allem nach Gemeinschaft. Zudem gab es an den Baumscheiben in der Deisterstraße auch dringend Arbeiten, die erledigt werden mussten. Unter freiem Himmel haben wir am Samstag, den 16. Mai, ab 11 Uhr und mit folgenden Regeln, eine erste erfolgreiche Aktivität nach dem Lockdown durchgeführt:

– Abstand von mindestens 1,5m (bei Personen aus einem Haushalt, egal)
– Maximale TN-Zahl 8 Personen plus Leitung (Stefan Rose & Carsten Tech = max. 10
Personen) mit Voranmeldung per Mail (kein Streuen über große Verteiler oder
Presse, zunächst Mitglieder des Deisterkiez e.V. plus bekannte Stadtteilakteure)
– Markierte Sitzplätze mit Abstand bei der Einweisung (Vergatterung)
– An den Baumscheiben, die ca. 20 Meter voneinander entfernt sind, waren vier 2-er
Teams aktiv, die Projektleitung diente als Versorger mit Ausrüstung und Material
– Essen und Trinken musste selber mitgebracht werden (hatte sonst immer der
Deisterkiez organisiert)
– Oft, zwischendurch Hände waschen, wurde empfohlen
– Freiwilliges Maskentragen, bei Pflicht das gemeinsame Gerät nur mit
Arbeitshandschuhen anzufassen
– Teilnahmeliste mit Tel.Nr. und Dokumentation der Anwesenheitszeit der
Teilnehmenden (zur evtl. Nachverfolgung von Infektionsketten)

Wir haben zu zehnt, in einer extrem bunten Gruppe (10 bis ca. 70 Jahre, Männer & Frauen…), Spaß gehabt, richtig viel geschafft und der Straße zu neuem Glanz und viel Aufmerksamkeit verholfen. Die Aktion führte zu vielen Interaktionen mit Fußgänger*innen, die sich sehr lobend und anerkennend über das Engagement äußerten. Gerade auch weil einzelne Teilnehmende sich zusätzlich im Ramadan befinden, was die Bedingung des diesjährigen GreenUP für sie zusätzlich erschwerte. Auch Ladenbetreiber, die erst neu auf der Straße sind und von der Aktion nichts wussten, halfen spontan bei den Baumscheiben vor dem eigenen Laden mit.

Sicherlich war es insgesamt nicht so gesellig und ausgelassen, wie man es sonst vom Deisterkiez kennt, trotzdem tat es allen Beteiligten gut, wieder etwas gemeinsam zu schaffen.
Vor der eigenen Haustür, im eigenen Kiez etwas zu bewegen und gutes Beispiel zu sein, auch in puncto, was aktuell schon möglich ist und was eben (noch) nicht…
Während wir in der Deisterstaße durch die neuen Baumscheibenmodelle und deren intensiver Pflege, das Entsorgen von gelben Säcken, Restmüll und Hundekot an diesen Stellen gut in den Griff bekommen haben, sind uns besonders die vielen Zigarettenkippen negativ aufgefallen. Dass das Rauchen an sich eine schwierige Angelegenheit ist, geschenkt, aber das Wegwerfen von giftigen Filtern in den Straßenbereich, der für uns alle mehr sein sollte als ein reiner Funktionsraum, ist aus unserer Sicht mit den gesellschaftlichen Zielen des 21.ten Jahrhunderts nicht mehr zu vereinbaren. Wer sich so verhält, lebt in der Vergangenheit!

Wir schauen hingegen weiter in die Zukunft und werden, nach der notwendigen Absage unseres Stadtteilfestes „Lust auf Linden-Süd“ (leider, leider…), unsere Energie in 2020 verstärkt für den Außenraum einsetzen. Die schönen „Kiez-Pflanzkästen“, die nun wirklich ein tolles und einheitliches Bild für alle sind, sollen nun verstärkt von Baumpaten fit gehalten
werden.

Hierzu möchten wir herzlich einladen. „Mach mit – Mach schick“ auf unserer beliebten Flaniermeile in Linden Süd!“ Der Deisterkiez bündelt die Willigen seit über 10 Jahren und wer sich für ein Engagement interessiert, kann sich gerne bei uns melden:
greenup@deisterkiez-ev.de

Für uns alle war es ein erster, erfolgreicher Versuch mit den Maßnahmen wieder etwas Leben in die Straße zu bekommen und ein Signal zu setzen, dass es uns noch gibt.

20200516 ABSTANDs-GreenUP Deisterkiez (2)

20200516 ABSTANDs-GreenUP Deisterkiez (6)

20200516 ABSTANDs-GreenUP Deisterkiez (4)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.