25. November 2019

Je nachdem wie man zu diesem Baum steht, so kann man sich verabschieden.

Die Einen würden ihn wohl herzlich umarmen. Bei 2,30 m Umfang würden sich die Hände bei den meisten allerdings wohl eher nicht treffen.
Die Anderen könnten ihn treten und befreiend sagen: „Endlich habe ich wieder Licht in meinem Zimmer“.

Und nun die Pressemeldung dazu:

Landeshauptstadt Hannover – Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Fällung einer Linde am Mittwoch

In der Davenstedter Straße (Höhe Hausnummer 3, nahe Lindener Marktplatz) muss am Mittwoch (27. November) eine etwa 50 bis 60 Jahre alte Silberlinde gefällt werden. Der Baum – etwa 16 Meter hoch, Stammumfang rund 230 Zentimeter – ist nicht mehr dauerhaft standsicher, weil er an einer Wurzelstockfäule leidet und sich Fruchtkörper des Brandkrustenpilzes gebildet haben.

öl/25.11.2019


Kommentare

  1. Ich habe schon viele Bäume gefällt (geil, wa?!), auch in solch schwierigen engen Situationen. Erstmal sägt man oben alles soweit möglich ab, was man runterfallen lassen kann, und den restlichen Stamm zieht man beim endgültigen Durchsägen und in seinem letzten Fall mit einem oben befestigten Seil dorthin, wo er sicher zum Liegen kommt (im Wald muss man das nicht, aber zwischen Wohnhäusern schon). Die Fallgeschwindigkeit des kippenden Baums ist langsam und die Richtungskontrolle per Seil funktioniert überraschend komfortabel und sicher.

    Aber selbst als Baumschuler, der sich mit Wurzelballen auskennt: Ich hab’s noch nicht erlebt, dass solch ein großer Baumstumpf entfernt wurde; dieser wird’s auch nicht werden. Als beratender Gärtner habe ich immer gesagt: „Stell’n’se’n Blumentopf drauf!“, und das war’s. – Ich meine, ich habe schon Kawennsmänner an Wurzelballen ausgehoben, aber manche Dinger lässt man auch besser drin.

    Was die Wahl der Baumart anbetrifft, sind Linden über parkenden Autos ganz schlecht, weil sie zur Blütezeit reichlich Nektar absondern. Ein paar Wochen unter solch einem Baum stehen, dann ist der Wagen schwarz, und zumindest die Scheiben müssen spezialgereinigt werden.

    Ich selbst würde als Ersatzbaum an dieser Stelle einen Feldahorn nehmen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.