24. November 2019

Antwort der Verwaltung auf die Anfrage Parksituation Noltestr. in der Sitzung des Stadtbezirksrates Linden-Limmer am 06.11.2019.

Anfrage der Fraktion der Grünen

Parksituation Noltestraße

Die Noltestraße ist Teil einer wichtigen Radwegeverbindung von Limmer und Davenstedt nach Linden-Nord. Derzeit ist ein beidseitiges Parken von Autos am Straßenrand erlaubt, wobei dies auf der stadteinwärtigen Seite uneinheitlich erfolgt. Vielfach wird halb auf dem Gehweg geparkt, teilweise aber auch komplett auf der Straße. Im Ergebnis führt dieses „versetzte Parken“ zu teilweise unübersichtlichen Situationen und erschwert es Radfahrenden und Autofahrer*innen gleichermaßen möglichst weit rechts zu fahren.
Wir fragen die Verwaltung:

  1. Wie ist das Parken in der Noltestraße stadteinwärts offiziell geregelt (halb auf dem Gehweg oder komplett auf der Straße) und wie werden die Verkehrsteilnehmer*innen auf diese Regelung hingewiesen?
  2. Wie bewertet die Verwaltung die aktuelle Situation?
  3. Wäre aus Sicht der Verwaltung eine Neuordnung des Parkens notwendig, wenn die Noltestraße, wie vom Bezirksrat gefordert und von der Verwaltung geprüft (Drs. 15-1343/2018 S1), zur Fahrradstraße werden sollte?

Antwort der Verwaltung

Zu 1.) In der Noltestraße ist die Parkregelung das Fahrbahnrandparken. Die Gehwege sind als Gehwege vorgesehen und halbhohes Parken ist hier nicht angezeigt. Dieses wäre durch Beschilderung und/oder Markierungen zu gestatten, ist aber nicht der Fall.

Zu 2.) Die aktuelle Parkordnung des Fahrbahnrandparkens ist wahrscheinlich die am weitesten verbreitete Form des Parkens für Kfz im öffentlichen Raum. Sie ist erprobt und hat sich bewährt. Die Verwaltung bewertet die aktuelle Situation in der Noltestraße so, wie in jeder anderen vergleichbaren Straße in der Stadt auch. Sofern es zu Fehlverhalten bei der Nutzung kommt, erfolgt eine Ahndung durch den VAD, eine Statistik darüber wird nicht geführt.

Zu 3.) Das hängt von den Fahrgassenbreiten ab, die im Falle einer Ausweisung erzielt werden sollen. Dazu läuft derzeit ein Gutachten.

66.22.2 / 18.63.10
Hannover / 06.11.2019

Anlage 1. Derzeitige Parksituation Noltestraße rechte Fahrbahnseite stadteinwärts

24.11.2019


Kommentare

  1. Demnach stehen auf dem Bild unter der Überschrift gerade mal 2 Autos richtig! Der grüne Polo und evtl. der Wagen ganz hinten im Bild.
    Wie sieht den der übrig gebliebene Platz auf dem Gehweg aus?

    1. Gesetzmäßig ist nicht immer in der Praxis richtig.
      Bei diesem grünen Polo wird die Straße zum Nadelöhr. Da kommen 2 normale Pkw nicht aneinander vorbei. Mit Kleinstwagen knapp. 2 Transporter gar nicht. Auch nicht bei halb halb Parkweise. Würden alle so stehen würde die Nolte zur Einbahnstraße.
      Auf dem Gehweg können gut drei Passanten nebeneinander gehen wenn halb halb geparkt wird.

      1. Bin da heute extra nochmal lang…
        Es sind eher 4-5 Personen die bei halb und halb Parkweise nebeneinander Platz haben.
        Mehr Platz braucht kein Fußgänger!!!

  2. Oh man… Schräge parkplätze statt dieser veralteten längst parkweise.
    Früher war das ok aber es gibt immer mehr Menschen und somit immer mehr Autos.
    In vielen Straßen wäre schräg parken platztechnisch gar kein Problem und würde die Situation sofort entspannen.
    Viele Bürgersteige sind mit 5m und mehr auch deutlich überdimensioniert.
    Auf der wesentlich stärker frequentierten Limmerstraße ist der Gehweg stellenweise nicht so breit wie beispielsweise in der Windheimstr. Und co.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.