18. Mai 2021

Auch dieses Mal findet die Sitzung in der großen Aula des Gymnasiums Limmer statt. Dort können die Hygiene-Vorschriften eingehalten werden. Was zu beachten ist (Mund-Nasen-Masken !) steht hier weiter unten.

Stadtbezirksrat Linden-Limmer
Sitzungsdatum: 19.05.2021
Tagungsort: Aula Gymnasium Limmer, Wunstorfer Str. 14
Beginn: 17:00 Uhr

Für mehr Infos bitte auf die Titel klicken. 

I.Ö F F E N T L I C H E R T E I L
1.Eröffnung der Sitzung, Feststellung der ordnungsgemäßen Einberufung und Beschlussfähigkeit sowie Feststellung der Tagesordnung
2.Genehmigung des Protokolls über die Sitzung am 24.03.2021
3.EIGENE MITTEL des Stadtbezirksrates
3.1.Zuwendungen aus den eigenen Mitteln des Stadtbezirksrates Linden-Limmer
4.Informationen über Bauvorhaben
5.Einwohner*innenfragestunde nach abschließender Beratung eines Tagesordnungspunktes
6.V E R W A L T U N G S V O R L A G E N
6.1.Ausweisungsverfahren zum Landschaftsschutzgebiet „Leineaue zwischen Hannover und Stöckendrebber“ – LSG-H 76 – Beteiligung im Neuausweisungsverfahren Stellungnahme der Landeshauptstadt Hannover gemäß § 14 Abs. 1 NAGBNatSchG an die Verfahrensführende Region Hannover (Drucks. Nr. 0976/2021 mit 13 Anlagen)
6.2.Ausgestaltung eines Teilstücks der Kohlebahntrasse – Umsetzung einer Wildnisfläche im Rahmen des Städte-wagen-Wildnis-Projektes
6.3.Errichtung und Förderung der fünfgruppigen Kindertagesstätte „In der Wasserstadt“ (Drucks. Nr. 0705/2021)
6.4.Umstrukturierung des Familienzentrums St. Vinzenz nach Beendigung der Sanierung (Drucks. Nr. 0929/2021)
6.5.Umstrukturierung im Familienzentrum St. Godehard (Drucks. Nr. 0988/2021)
6.6.Umstrukturierung in der Kindertagesstätte Hiltrud-Grote-Weg (Drucks. Nr. 1037/2021)
7.A N T R Ä G E
7.1.Interfraktionell
7.1.1.Aufstellen von Schildern für ein gutes Miteinander von Radfahrenden und Fußgänger*innen (Drucks. Nr. 15-1036/2021)
7.1.2.Gutachterverfahren und Bauleitplanung Wasserstadt Limmer, 2. Bauabschnitt – hier: Stellungnahme des Bezirksrates LindenLimmer zu der für die drei Planungsbüros vorgesehenen Aufgabenstellungen inklusive Eckpunkte (Drucks. Nr. 15-1065/2021)
7.2.der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN
7.2.1.Lückenschluss Ihmeradweg zwischen Stadtteilpark Linden-Süd, ehemaliger Hautklinik und Ihmezentrum (Drucks. Nr. 15-0997/2021)
7.2.2.Neugestaltung der Küchengartenkreuzung (Drucks. Nr. 15-0998/2021)
7.2.3.Wirklich Wildnis wagen (Drucks. Nr. 15-1028/2021)
7.2.4.Ausführung Nebenanlagen Hochbahnsteig Ungerstraße (Drucks. Nr. 15-0574/2021)
7.3.der SPD-Fraktion
7.3.1.Beleuchtung der Unterführung der Schwanenburgbrücke (Drucks. Nr. 15-1033/2021)
7.3.2.Prüfung und Erneuerung der Fahrbahn in der Weberstraße (Drucks. Nr. 15-1034/2021)
7.4.der Fraktion DIE LINKE.
7.4.1.Antrag auf Durchführung einer Anhörung zum Thema Folgen der getroffenen Maßnahmen zur Eindämmung der Coronavirus-Pandemie für ortsansässige Einzelhändler und Kulturschaffende (Drucks. Nr. 15-1068/2021)
7.5.von Bezirksratsherrn Ganskow (PIRATEN)
7.5.1.Aufstellung weiterer Glas- und Papiercontainer (Drucks. Nr. 15-0585/2021 N1)
7.6.von Bezirksratsfrau Grobleben (DIE PARTEI)
7.6.1.Fährverbindung über die Leine (Drucks. Nr. 15-1062/2021)
7.7.von Bezirksratsherrn Klenke (CDU)
7.7.1.Alternativvarianten zum geplanten Neubau der Dornröschenbrücke (Drucks. Nr. 15-1064/2021)
7.7.2.Runder Tisch und Ortstermin zur DS 0976/2021 Landschaftsschutzgebiet “ Leineaue zwischen Hannover und Stöckendrebber“ (Drucks. Nr. 15-1066/2021)
7.7.3.Geschäftsordnung / Verfahrensordnung für das Stadtteilforum Limmer (Drucks. Nr. 15-1067/2021)
8.A N F R A G E N
8.1.der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN
8.1.1.Grünstreifen Rampenstraße (Drucks. Nr. 15-0995/2021)
8.1.2.Geplanter Abriss und Neubau Dornröschenbrücke (Drucks. Nr. 15-0996/2021)
8.1.3.Schwarze Flage (Drucks. Nr. 15-1026/2021)
8.1.4.Belastung Roesebeckstraße (Drucks. Nr. 15-1060/2021)
8.1.5.E-Ladesäulen (Drucks. Nr. 15-1061/2021)
8.2.der SPD-Fraktion
8.2.1.Neubau Dornröschenbrücke (Drucks. Nr. 15-1029/2021)
8.2.2.Reparatur-, Instandsetzungs- und Umbauarbeiten auf den Spielplätzen im Stadtbezirk (Drucks. Nr. 15-1030/2021)
8.2.3.Sachstand Neubau IGS Linden (Drucks. Nr. 15-1031/2021)
8.2.4.Unterstützung bei der Beteiligung an der Impfkampagne (Drucks. Nr. 15-1032/2021)
8.3.der Fraktion DIE LINKE.
8.3.1.Maßnahmen zur Sicherung und zum Erhalt der historischen denkmalgeschützten Baudenkmale in der Wasserstadt Limmer (Drucks. Nr. 15-1069/2021)
8.3.2.Detaillierte Zeitplanung für den Ersatzneubau des Fössebades (Drucks. Nr. 15-1070/2021)
9.Bericht des Bezirksbürgermeisters
10.Bericht des Stadtbezirksmanagements
II. ff.Nichtöffentliche Tagesordnungspunkte

Hygienevorschriften

Sehr geehrte Teilnehmer*innen von Rats-, Fachausschuss- und Stadtbezirksratssitzungen,

aufgrund der aktuellen Situation verfolgt die Landeshauptstadt Hannover das Ziel, eine Ansteckung mit dem Corona Virus möglichst zu verhindern, um so die Ausweitung der Erkrankung COVID-19 aktiv einzudämmen.

Dies ist neben dem ganz persönlichen Schutz jeder einzelnen Person auch deshalb wichtig, weil es die Basis zur Aufrechterhaltung des öffentlichen Lebens insgesamt ist. Dafür bitten wir Sie um Ihre Unterstützung!

Bitte halten Sie die notwendigen Hygiene- und Abstandsregelungen ein, die laut Robert Koch-Institut (RKI) im Rahmen einer Pandemie grundsätzlich für alle Menschen gelten (s. auch >> www.infektionsschutz.de).

Die Mitglieder der Gremien und Mitarbeitenden der Stadtverwaltung sollen vor einer Ansteckung im Rahmen der Wahrnehmung ihrer politischen oder dienstlichen Tätigkeiten geschützt werden.

Deshalb werden ab sofort folgende Maßnahmen getroffen:

* Die Gremien tagen nach den Vorschriften des Kommunalrechts öffentlich. Da auch von den Besucher*innen der Sitzungen einen Mindestabstand von 1,5m einzuhalten ist, wird es je nach Größe des Zuschauerbereichs zu einer Beschränkung kommen.

Die wird durch eine Einlasskontrolle entweder im HCC und im Rathaus zentral geregelt. Bei den Sitzungen in den Stadtbezirken ist es von der Stadtbezirksbetreuung sicherzustellen.

* Für jede Sitzung werden im Eingangsbereich Mund-Nasen-Masken zur Verfügung gestellt. Die Nutzung wird empfohlen vor allem wenn der Mindestabstand auf dem Weg zum Platz nicht durchgängig einzuhalten ist.

* Alle Sitzungen finden in ausreichend großen Räumen statt, so dass jeweils mindestens 1,5m Abstand zwischen einzelnen Sitzplätzen der Gremienmitglieder gewährleistet ist.

Darüber hinaus bitten wir Sie um Einhaltung der üblichen Hygienemaßnahmen:

* Halten Sie Abstand

* Vermeiden Sie das Händegeben

* Husten oder Niesen Sie in die Armbeuge, drehen Sie sich dabei von anderen Personen weg

* Vermeiden Sie Augen, Nase oder Mund zu berühren

* Nutzen Sie Einmaltaschentücher und entsorgen Sie diese sicher

* Waschen Sie sich nach Personenkontakten, nach der Benutzung von Sanitäreinrichtungen und bei Kontakt mit Gegenständen oder Materialien, die mit Viren verunreinigt sein können, gründlich die Hände Vielen Dank für Ihre Mitwirkung!
———————-

Titelfoto: BZR-Sitzung am 24.03.2021 im Gymnasium Limmer

08.05.2021

Kommentare

  1. Egal, ob Fähre (ist wohl nicht ganz ernst gemeint bei täglich 5.600 Radfahrern, wird im Rat kolportiert?) oder (Ponton-) Brücke – es bleibe die steilen Anstiege an beiden Flussufern. Denkbar wäre eine Pontonbrücke Gretchen Strandleben, würde aber auch einige bauliche Maßnahmen an Land erfordern. (Kanufahrer müssten da einfach rüberklettern, wie sie es ja sonst auch gewohnt sind.)

  2. Zum Antrag „Aufstellen von Schildern für ein gutes Miteinander von Radfahrenden und Fußgänger*innen (Drucks. Nr. 15-1036/2021)“

    https://e-government.hannover-stadt.de/lhhsimwebdd.nsf/1BC2D78F28A3CD0EC12586CE003F145B/$FILE/Druckversion.pdf

    https://e-government.hannover-stadt.de/lhhsimwebre.nsf/DS/15-1036-2021

    In den Bereichen wo getrennte Wege für Radfahrer und Fußgänger existieren sollte dies durch Symbole auf der „Fahrbahn“ besser kenntlich gemacht werden, ich ertappe mich sowohl als Fußgänger als auch Radfahrer dabei das ich auf dem falschen Weg unterwegs bin.

    Ansonsten ist dezentes und frühes Klingeln wenn man mit dem Fahrrad auf Fußgänger aufläuft eine Vermeidung von Gefahrensituationen weil man auf sich aufmerksam macht, den Fußgänger oder Hunde wechseln gerne mal unvermittelt die Spur oder die Richtung oder laufen auf der ganzen Breite des Weges nebeneinander.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.