21. September 2021

Öffentlichkeitsmeldung

Liebe BI – Mitglieder und Wasserstadt – Interessierte,


die BI hatte mit ihrem Offenen Brief an die Ratsfraktionen mal wieder den richtigen Riecher: Nur 2 Tage nach der Kommunalwahl trat der Baudezernent an die Rats – SPD und – Grüne heran sinngemäß mit der Anfrage, ob man den Beschluss vom 25.08.2016 zur Obergrenze von 1800 Wohnungen aufweichen oder gar neu fassen kann. Sehr kurzfristig für heute sind die Bezirksratsfraktionsspitzen, Anwaltsplaner und wir BI – Sprecher zum Gespräch bei Herrn Vielhaber eingeladen.

Wiederholt sich jetzt die Dichte-Diskussion von 2014 – 2016?  Was uns einige Parteien vor der Wahl geantwortet haben, siehe >> www.wasserstadt-limmer.org/wp-content/uploads/2021/09/Statements-der-Parteien-zum-Offenen-Brief.pdf

Hierüber beraten wir am Dienstag 21.09.2021 ab 19.30 Uhr bei unserer Präsenz – BI, die diesmal bei der SG Limmer im Stockhardtweg 6 stattfindet. Die weitere Tagesordnung wird spontan festgelegt.

Und hier noch einige Infos und Termine:

Gartenkonzert im Kulturtreff am Sonntag, 19.09.2021 um 16 Uhr:
Hanz Marathon, Gitarrensoul kombiniert mit R&B und HipHop Grooves mit deutschen Texten. Im Garten der Villa mit Speis und Trank aus dem Fenster heraus und das auch noch bei freiem Eintritt. Bei Regen bitte Schirm mitbringen. Außerdem ist das Herbstprogramm raus: >> kulturtreff-kastanienhof.de

Am Freitag 24.09.2021 um 18:45 Uhr wird ein Beitrag der Medienwerkstatt Linden mit mir auf dem Gelände des 1. BA bei h1 in der Sendung 0511 gezeigt. Er ist auch in der Limmer Cloud verfügbar: >> cloud.wasserstadt-limmer.org/s/zw8x3MQjC9LxQWE

Freitag 08.10.2021 von 9 – ca. 11 Uhr für alle interessierten BI-Mitglieder, Vereine und Gruppen in Limmer: Einführung in Nextcloud inkl. Installation auf eigene Geräte (Laptop, Tablet, Smartphone – WLAN vorhanden). In kleiner Runde findet das in meinen Räumlichkeiten Große Straße 17 statt, falls es mehr werden im Gemeindehaus. Bitte anmelden per Mail an >> info@wasserstadt-limmer.org mit dem Stichwort „Einführung in Nextcloud“.
Die Limmercloud basiert auf Nextcloud, das Programm ist kostenlos, es geht über die meisten Browser, man braucht nur einen Provider. Ihr könnt dazu das kostenfreie Angebot der BI Wasserstadt nutzen. Mit dem ebenfalls kostenlosen Nextcloud Desktop – Programm hat man zudem  eine sehr komfortable Integration in den Windows Explorer (bzw. Apple entsprechend) und kann dort Ordner und Unterordner anlegen, hin- und herschieben, einzelne Berechtigungen erteilen, mit eigenen Dateien synchronisieren usw. usw. Die Kosten von je nach Dauer ca. 150 € teilen wir durch die Anzahl der Anwesenden. Bei geschätzt 5 Personen würde jede(R) 30 € zahlen. Dafür gibt es eine kurze allgemeine Einführung und individuelle Einrichtungshilfe vom gemeinwohl orientierten „Was mit Herz“- Profi. Der kennt Vereins Organisation aus vielerlei Perspektiven und hat für fast alles einen Lösungsvorschlag. Für Fragen stehe ich gern zur Verfügung.

Start Bürger*innenbeteiligung – Mein Quartier 2030 – Linden-Limmer
Für den Stadtbezirk Linden-Limmer wird aktuell vom Büro Machleidt GmbH
aus Berlin ein Entwicklungskonzept im Rahmen des Projekts „Mein Quartier
2030“ erstellt. Ziel des Konzepts ist die Bündelung der lokalen
Expertise, der Chancen und Risiken in den vier Stadtteilen –
Linden-Nord, Linden-Mitte, Linden-Süd und Limmer – und der bereits
umgesetzten oder in Planung befindlichen Projekte zu einem umfassenden
strategisch-konzeptionellen Planwerk. Dieses soll die Leitlinien und
Zielrichtungen der Entwicklung des Stadtbezirks in Bezug zur Gesamtstadt
aufzeigen. Von besonderer Bedeutung im Prozess ist die Beteiligung der
Bewohner*innen Linden-Limmers und der interessierten und engagierten
Stadtöffentlichkeit im Gesamten.

Hierzu findet am Donnerstag, 30. September, ab 19 Uhr coronabedingt eine
digitale öffentliche Dialogveranstaltung über die Kommunikationssoftware
„Zoom“ statt, zu der alle Interessierten herzlich eingeladen sind. Die
Einwahldaten und weitere Beteiligungsmöglichkeiten sind auf der Website
des Projektes unter >> meinquartier2030-ll.de einzusehen. Dort sind ab
sofort als Angebot zur individuellen Vorbereitung drei thematische
„Entdeckerrouten“ veröffentlicht, die Ortskundigen ebenso wie allen
interessierten Bürger*innen der Stadt besondere, versteckte und
spezielle Orte eröffnen sollen. Die Plattform bietet darüber hinaus die
Möglichkeit der kontinuierlichen Beteiligung durch das Kommentieren von
Arbeitsständen und das Einbringen neuer Ideen.

Im letzten Quartal 2021 ist darüber hinaus eine weitere
Beteiligungswerkstatt geplant, zu der ebenfalls im Vorfeld öffentlich
eingeladen wird. Im Ergebnis soll innerhalb des ersten Quartals 2022 das
Entwicklungskonzept finalisiert und der Öffentlichkeit präsentiert werden.


Viele Grüße

BI Wasserstadt
c/o Uwe Staade
>> wasserstadt-limmer.org
>> info@wasserstadt-limmer.org

18.09.2021


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.