9. November 2020

Diese Monsterstange unten am Bremer Damm hat eine kleine Taubengeschichte. Doch der Reihe nach.

Diese sehr kräftige Stahlstange hilft dabei zwei Autobahnsegmente auf Abstand zu halten. Damit sollen Temperaturschwankungen nicht zu Kollisionen innerhalb der Fahrbahn führen. Man kennt diese Trennstellen von Autobahnen mit Betonuntergrund.

Diese Stahlstange war wie geschaffen für Tauben und ihre Nester.

Taubennest gegen Ende März 2020

Damit sich anscheinend dort keine Tauben mehr ansiedeln und aufhalten können wurde dieser Glaskasten montiert.

Interessant: Der Glaskasten besteht aus zwei Teilen, die sich gegeneinander verschieben können, wenn die Fahrbahn temperaturbedingt (Sommer <-> Winter) sich hin und her dehnt. Für Tauben ist da nun kein Platz mehr. Die Mechanik kann sauber bleiben. Problem gelöst.

Siehe auch vorherige Meldung weiter unten.

öl/08.11.2020

Vorherige Meldung v. 26.03.2020

2020.03.28_IMG_20200328_112037_1

Gesehen: Zuerst gerettet – jetzt Nest weg – Tauben ratlos

Mit großem Aufwand wurde zwei Tage vorher das Taubennest von einem Drahtgitter befreit und wieder an die alte Stelle gelegt (siehe hier unten). Das geschah am Bremer Damm unter einer Brücke.

Doch nun, zwei Tage später, ist das Nest verschwunden und zwei Tauben sitzen dort ratlos herum, wo einst das Nest war.

Ratlos: Nest weg, da wo die Taube links sitzt war das Nest.
Und so sah das Nest zwei Tage zuvor aus.

Wer weiß mehr?

Die Vorgeschichte

Das war wirklich mal eine neue Überraschung. Ein Vogelnest wurde heruntergeholt und von einem Drahtgitter befreit. Anschließend kam das Nest wieder hoch an die alte Stelle, so dass Tauben es weiter benutzen konnten.

Gesehen am 26.03.2020

Eine Passantin hatte gesehen wie Tauben bei dem Nest von dem Metallnetz behindert wurden und eine dabei starb. Dies erzählte die Passantin, die nach eigenen Aussagen Mitglied im Netzwerk Taubenrettung Hannover e.V. ist.

Siehe mehr über Tauben: >> hallolindenlimmer.de/?s=tauben

öl/26.02.2020/…/08.11.2020

Kommentare

  1. Entweder hat der Draht das Nest vorher an Ort und Stelle gehalten und es wurde vom Wind jetzt weg geweht.
    oder es hat u sehr nach Mensch gerochen so das es jetzt nicht mehr als sicher angesehen wurde.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.