1. Juli 2020

Corona-Pandemie stoppt auch die SPORTIVATIONSTAGE
Behinderten-Sportverband Niedersachsen dankt für die Solidarität

Die SPORTIVATIONSTAGE des Behinderten-Sportverbandes Niedersachsen (BSN) waren in den vergangenen Jahren absolute Highlights für die teilnehmenden Kinder und Jugendlichen mit einer geistigen Behinderung und auch für die Kinder ohne Behinderung. Sie konnten die Disziplinen für das Deutsche Sportabzeichen absolvieren und sich beim begleitenden Spiel- und Bewegungsfest nach Herzenslust austoben.

„Der BSN hat mit großem Bedauern die unumgängliche Entscheidung treffen müssen, alle geplanten SPORTIVATIONSTAGE abzusagen“, so BSN-Präsident Karl Finke. Das ist auch für die örtlichen Ausrichter und Organisatoren in Wardenburg, Hannover, Salzgitter, Aurich, Meppen, Holzminden, Buchholz in der Nordheide, Osterode am Harz und Osnabrück eine große Enttäuschung, weil viele Stunden ehrenamtlichen Einsatzes in der Vorbereitung nicht in eine schöne Veranstaltung münden.

Mit Freude hat der BSN das Verständnis aller Beteiligten in Bezug auf die Absage vernommen. Sehr dankbar ist der BSN, dass sich die Förderer mit den Sparkassen in Niedersachsen, der Niedersächsischen Lotto-Sport-Stiftung der Braunschweigischen Stiftung, der Hänsch Stiftung, der Dr.-Ing. Horst und Lisa Otto-Stiftung sowie die Sponsoren Gasunie Deutschland und BKK24 solidarisch gezeigt haben und ihren Beitrag für bereits angefallene Organisationskosten leisten bzw. ihre Förderung unkompliziert in das kommende Jahr übertragen haben.
„Wir blicken nach vorn und freuen uns auf die SPORTIVATIONSTAGE 2021, die wir hoffentlich mit viel Bewegungsfreude wieder gemeinsam erleben dürfen“, skizziert Karl Finke die Perspektive.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.