27. November 2020

Es geschah auf der Limmerstraße an der Ecke Grotestr.. Ein Senior ohne Maske – Ende der Siebziger – wurde eingegrenzt von vier PolizistInnen. Es fand ein Wortwechsel statt soweit zu sehen war. Dann versuchte der Senior wegzugehen, wurde jedoch körperlich zurückgehalten. Nach einigen Minuten gingen dann die PolizistInnen weg und der Senior ging weiter seines Weges auf der Limmerstraße entlang. In der Hand trug er eine Maske. Wie zu erfahren war ging es um das Nichtaufsetzen der Maske und seine Adresse wurde aufgeschrieben.

Mehr ist derzeit nicht bekannt.

Ein Senior – Alter Ende der Siebziger – ohne Maske und vier PolizistInnen
Ecke Limmerstraße/Grotestr. in Linden-Nord

Gesehen am 25.11.2020.

öl/26.11.2020/27.11.2020; 10:26

Kommentare

  1. Die Polizei sollte mit der gleichen Energie den Drogenhandel am Spielplatz Stärkestrasse oder am Strandleben unterbinden. Aber da wäre dann nicht mehr das Verhältnis 4 zu 1.

    Bei allem Respekt vor Corona, die Polizei und die Polzeiführung verspielen so sehr viel Verständnis.

    1. Jau, da sind ja echte Top-Leistungen der Politik genannt:

      – Cannabis-Kriminalisierung
      – Illegale-Migration-Legalisierung
      – Corona-Kriminalisierung

      Chapeau!

  2. Ich spreche mich klar für das Tragen einer Maske auf, aber dennoch kritisiere ich das Verhalten der Polizisten. Mir erweckt sich der Anschein, als würden sie nur Menschen zur „Rede“ stellen, von denen kein Widerstand zu erwarten ist. Warum muss man einen einzelnen betagten Mann zu viert auf die Maskenpflicht hinweisen? Dagegen werden andere Gruppen! ignoriert von denen wohl mehr Widerstand zu erwarten ist. Wenn schon kontrolliert wird, dann bei allen!

    1. Eine dieser Gruppen zündete hier nachts mehrere Knallkörper und rief dazu „Verordnung!“, als sei es ein neues Wort im deutschsprachigen Vokabular. Rechtliche oder demokratische Kenntnisse werden diese Leute wohl kaum haben, um eine Verordnung auch nur einordnen zu können. Sie wissen nur, dass sie wider ihren Willen eingehegt werden sollen, wobei sie die Ordnungsmächte auch noch als fremdartig und unrechtmäßig empfinden, weil sie mit ihrer Kultur und ihren Selbstverständnissen wenig zu tun haben.

      – Aber hatte der Senior nicht Widerstand geleistet?

      – Ich selbst bin heute auf der Limmerstraße beim Schneuzen ohne Maske erwischt worden. Ich kam ohne Maske mit dem Fahrrad herangefahren und schneuzte mich nach dem Abstellen erst mal (im Winter läuft meine Nase ständig, dafür brauche ich keine Erkältung). Da bekam ich mit, dass mich von der anderen Straßenseite her lange ein Polizist kritisch anguckte und wohl zum Eingriff bereit war. Es kamen dann von der Seite weitere Polizisten, die einerseits ziemlich dicht an mir sich gerade Schneuzendem vorbeiliefen, mich andererseits ermahnten, gleich danach die Maske anzuziehen. Gut, das hatte ich sowieso vor, weil ich in den Supermarkt wollte.

      1. Es sind nicht nur die Menschen mit einem anderen Kulturverständnis, da gibt es auch noch andere Gruppen, die sich tagsüber auf der Limmerstraße zu einem feuchtfröhlichen Austausch treffen.

        Wieso werden diese Menschen nicht auch entsprechend auf die Maskenpflicht hingewiesen?

        Ich frage mich allerdings, ob die Limmerstraße immer noch nur mit Maske genutzt werden darf oder ob das geändert wurde. Ich sehe jedenfalls regelmäßig mehrere Menschen ohne rumlaufen.

  3. Die Corona-Warn-Apps aller Länder waren von vornherein unnütz und zur Erfolglosigkeit verdammt. Demnächst kommt aber die digitale ID, ohne die man weder reisen noch arbeiten kann, immer verknüpft an Bedingungen und Wohlverhalten. Dann wird das Smartphone wichtiger als der Reisepass.

  4. 100-150 € beträgt das Bußgeld für den möglicherweise leider kurz- oder hoffentlich langatmigen Senior:

    https://www.bussgeldkatalog.org/corona-niedersachsen/

    Und weiter: Für „Fehlende Kontaktaufnahme zur zuständigen Behörde bei Auftreten von Symptomen“ (auch bekannt als „Husten, Schnupfen, Heiserkeit“) droht ein Ordnungsgeld von 300-3.000 €. Dass man bei Husten oder Schnupfen selbständig in Quarantäne soll, steht auch so im neuen Gesetz (IfSG).

    – „Die“ legen da einen ganz schönen Druck an – bei so gut wie überhaupt keiner wissenschaftlicher Evidenz. Alle Zahlen sind wunderbar niedrig, und wäre nicht der politische Rummel um Corona entstanden, wären Erreger und Krankheit unter „ferner liefen“ mit durchgerauscht.

    1. „Alle Zahlen sind wunderbar niedrig, und wäre nicht der politische Rummel um Corona entstanden, wären Erreger und Krankheit unter „ferner liefen“ mit durchgerauscht.“
      Das glaube ich eher nicht, die Maßnahmen haben schon mehr oder weniger ihren Sinn. Die AHA Regeln sollte man mindestens befolgen.
      Die App hingegen ist zu ungenau, denn die Funkwellen wissen ja nicht um man nun neben einem Infizierten sitzt oder dieser im Nebenraum an der selben Wand, Glasscheibe, ect. wo keine Erreger durch kommen können. Das mit der Quarantäne macht nur für die Zeit Sinn bis das Testergebnis da ist, aber dafür müsste man eben sofort getestet werden wenn die App Alarm schlägt oder man auf anderen Weg erfährt das man Kontakt zu einem Infizierten hatte. Wenn das schon ein paar Tage her ist sollte man das auch schon bei einem sofortigen Test feststellen können, da braucht man dann nicht erst nochmal eine Woche zu warten und auf eine weitere bis man das Ergebniss hat. Zumindest war es so im Frühjahr bei einem Bekannten.

        1. Das Bundesamt gibt die Meldungen für den ganzen Bund raus. Nichtsdestotrotz gibt es Gebiete wo deine Aussage nicht stimmt. Und da möchtest du nicht in einem Fall der Fälle nicht hin wenn was is, glaub mir. Und arbeiten möchtest du dort wahrscheinlich auch nicht gerne.

          1. Die Meldungen über Intensivbetten sind im Kern recht entspannend. Keine Probleme im Gesamten wie in den Jahren zuvor auch.
            Lokale Engpässe können durch Ausgleich an anderen Orten geregelt werden – wie immer.

            Italien hatte das Problem, dass bspw. Bergamo nicht geholfen wurde. Rom und andere Städte nahmen keine Intensivpatienten auf.

            Deutschland: Hier ein offizieller Überblick:
            https://www.intensivregister.de/#/intensivregister

            Zur entspannten Situation gibt es viele Quellen. Kann ich gerne nachreichen.

    2. Alter auf was für einen Planeten lebst du eigentlich? Du bist ja völlig lost. Geh mal ins Krankenhaus und guck dich mal auf den Intensivstationen um und dann erzähl hier nochmal alle Zahlen sind wunderbar niedrig. Kann dich gern mitnehmen musste nur sagen.

      1. Kannst Du mir tatsächlich einen anschaulichen Besuchstermin verschaffen? Ich bin freundlich und aufgeschlossen und hygienisch (mit nicht zu wenigen Erfahrungen besonders aus Intensiv und OP), hatte aber lange Zeit keine Gelegenheit mehr für solche neuen Erkenntnisse.

        1. Die Erkenntnisse kann ich dir bringen. Habe Nachtdienst die Woche da kannste mal gucken kommen. Wie in nen Zoo natürlich nur durchs Fenster. Aber schon erstaunlich das Menschen die in diesem Bereich arbeiten und unabhängig voneinander berichten das es an der Grenze ist und die Erkrankung tatsächlich gibt und die Krankenhäuser sowie Personal stark beansprucht nicht geglaubt wird. Da möchte mann tatsächlich gaffen kommen. Oder doch alles Verschwörer die mit den anderen die Bevölkerung anlügen. Schalt einfach das Hirn ein.

          1. Die Meldungen über Intensivbetten sind im Kern recht entspannend. Keine Probleme im Gesamten wie in den Jahren zuvor auch.
            Lokale Engpässe können durch Ausgleich an anderen Orten geregelt werden – wie immer.

            Italien hatte das Problem, dass bspw. Bergamo nicht geholfen wurde. Rom und andere Städte nahmen keine Intensivpatienten auf.

            Deutschland: Hier ein offizieller Überblick:
            https://www.intensivregister.de/#/intensivregister

            Zur entspannten Situation gibt es viele Quellen. Kann ich gerne nachreichen.

      2. Ja, Helga, ich möchte gern mitkommen. Erfreulich, daß Du Gäste auf die Intensivstation mitnehmen darfst. Also wann geht´s los? Bitte jetzt keinen Rückzieher machen oder das große Schweigen, gelle? Dann müßte man ja vermuten, daß Du Sch… erzählst…

        1. Wer scheisse erzählt is ja hier klar oder kommst du aus diesen Bereich? Dann erzähl mir mal wie es dort is, denn wir haben noch ein paar Patienten übrig. Und das du dich daran ergötzen möchtest kann ich verstehen wenn ich so denken würde wie du oder manch anderer hier der diese Pandemie herunterspielt und alles nicht glauben kann aus der sogenannten Lügenpresse. Danach wenn wir durch sind mit der Führung wirste denk ich mal die Fresse halten und nachdenklich das Krankenhaus verlassen wenn du noch etwas Hirnschmalz besitzt. Dein größter Wunsch dieses Jahr wird dann sein nicht selbst an dem Mist zu erkranken oder vielleicht ein Mitglied deiner Familie oder ein Freund etc. . P. S. Ganze Woche Zeit komm ruhig vorbei.

          1. Ja wer weiß, vielleicht komme ich aus dem Bereich. Und jetzt verrate uns doch mal, wie schrecklich viele Coronapatienten in hannoverschen Krankenhäusern oder zumindest bei Dir auf der Intensivstation liegen. Viele viele bestimmt, sagt Helga jetzt, aber sonderbarerweise gibt es jetzt viel weniger Influenzakranke. Und Du solltest wissen, daß jeder Krebskranke, der zufällig auch auf Corona positiv getestet wird, als Coronapatient gezählt wird. Die müßten wir also auch noch abziehen. Da bleibt nicht viel übrig, Helga.

      3. Helga, im Durchschnitt sind die Intensivstationen nicht besonders ausgelastet. Eher so wie in den letzten jahren auch.
        Belege kann ich nachreichen.

          1. Das Bundesamt gibt die Meldungen für den ganzen Bund raus. Nichtsdestotrotz gibt es Gebiete wo deine Aussage nicht stimmt. Und da möchtest du nicht in einem Fall der Fälle nicht hin wenn was is, glaub mir. Und arbeiten möchtest du dort wahrscheinlich auch nicht gerne.

        1. Du weißt nen scheiss. Liest irgendwo zahlen, in der Realität isses anders. Von 20 Intensivbetten mit Beatmung sind die Hälfte oder manchmal mehr mit coronapatienten belegt. Der Aufwand einen dieser Patienten zu betreuen is um einiges intensiver als bei anderen, falls du dir oder ihr euch das hier überhaupt vorstellen könnt und jetzt überlegt mal wieso ??? Biste im Zimmer drin kommste so schnell nicht raus ? Wieso ? Mach dir Gedanken. Wahrscheinlich haste jetzt auch wieder zahlen. Und das diese Schwerkranken beatmeten groß durch die Gegend gefahren werden, wenn se mal irgendwo liegen im Krankenhaus, haste auch irgendwo gelesen. Viele würden auf der Fahrt einfach sterben weil se zu instabil sind, und das über tage und Wochen. 4 bis 7 Wochen liegen die meisten die beatmet werden müssen, da auch noch sämtliche anderen Erkrankungen dazukommen. Aber ihr hier, in eurer lustigen Runde habt halt nicht das Vorstellungsvermögen was seid Beginn dieser Pandemie los is, und wahrscheinlich haben wir durch eure Verharmlosung und das rutergespiele dieser Gefahr viele Infektionen euch zu verdanken. Schämt euch tragt einfach den scheissMundschutz und redet den Leuten nicht irgendwas ein, so schwierig ist es eigentlich nicht. Das geht an die Leute wie Öllerer, Norbert, Anwohner und co. . Und ob jetzt Herzkranke oder Lungenkranke mit corona sterben und als coronatote gezählt werden obwohl das Herz oder die Lunge die Todesursache waren macht die Situation nicht besser oder anders. Ihr alle kapiert hier anscheinend nicht das es bisher keinen Impfstoff auf dem Markt gibt und daher die Leute die vorerkrankt sind sich nicht schützen können vor diesem Virus.
          Ihr müsst euch ja auch alle nicht impfen lassen wenns was gibt, das is ja eure Entscheidung aber lasst anderen die Chance bis dahin noch gesund zur Impfung zu kommen. So jetzt könnt ihr mit eurer lustigen Runde weitermachen und alles wiederlegen und runterspielen. Bleibt gesund. Covid….ten.

          1. „Und ob jetzt Herzkranke oder Lungenkranke mit corona sterben und als coronatote gezählt werden obwohl das Herz oder die Lunge die Todesursache waren macht die Situation nicht besser oder anders.“
            Oh, das macht einen gewaltigen Unterschied, Helga. Wenn man die Leute, die an Herz- und Lungenkrankheiten sterben (plus die Krebskranken usw.) und eben nicht an Corona, dann schrumpft die Statistik der Coronatoten auf ein absolutes Minimum zusammen. Warum willst Du das nicht wahrhaben, frage ich mich.

          2. Hast du dich die letzten Jahre auch so über die Grippe ausgelassen?
            Oder gegen Ärzte?
            Die haben nämlich täglich etwa 44 Patienten auf dem Gewissen durch Pfusch.
            Sind diese leben nicht auch Schützenswert?

      4. Wie viel % der Intensivpatienten liegen denn „mit“ und wie viele „wegen“ Corona auf Station („wegen“ bedeutet: mit lebensgefährlichen Corona-Symptomen, die eine Intensivbehandlung unabdingbar machen)?

        Wie viele Patienten werden invasiv beatmet, und wieviele davon „mit“ Corona? Wie ist die Stationsauslastung? Was sind die Engpässe: Betten belegt oder Personalmangel? Gibt es zusätzliche Anforderungen / Maßnahmen wegen Corona-Infektiösität oder läuft infektionstechnisch weiterhin steriler Normalbetrieb?

        – In immer weitergehenden Erkenntnissen bzw. Publikationen erhärtet sich der Verdacht umfassend, dass Positiv-Getestete tatsächlich meistens weder wirklich krank noch infektiös sind, dass im Krankenhaus Patienten als „Corona-Kranke“ umetikettiert werden, obwohl die Kernkrankheiten andere sind, aber weil das Zusatzknete bringt, und bei den vermeintlichen „Corona-Toten“ reicht für die Bestimmung der Todesursache der dafür komplett untaugliche PCR-Test.

        Das sind doch die übelsten Zahlentricksereien, oder nicht? Was sagst Du als medizinisches Personal dazu?

        Du möchtest noch das Thema Überarbeitung ansprechen, oder besonderer Stress, entweder durch Corona oder auch schon so. Ich hab’s noch nicht verstanden und kenne mich nicht richtig aus. Unsere Regierung folgt ja dem Programm der Bertelsmann-Stiftung und fördert Konzentrationen im Gesundheitswesen, die deutlich auf Kosten der „Breitengesundheit“ gehen (und wohl auch das medizinische Personal auszehren). Das würde mich alles interessieren.

        1. Zum „Umetikettieren“ : Ist es nicht im Grunde bei allen Krankheiten so, dass man nicht an der Kernkrankheit stirbt, sondern daran, dass der Körper durch die Kernkrankheit geschwächt ist?

          Die Grippe-Toten wurden auch nicht alle überprüft, ob sie durch die oder mit Grippe gestorben sind. Die Zahlen sind sogar nur geschätzt und nicht bestätigt worden. Die Zahl der Toten, die positiv auf Corona getestet wurden sind dagegen alle erfasst.

          Aber es spielt doch auch keine Rolle, ob der Verstorbene Symptome hatte oder nicht. Er ist durch sein geschwächtes Immunsystem gestorben.

          Ich finde es nur komisch, dass die Infektionszahlen steigen, sobald die Maßnahmen gelockert werden und nachdem man dann die Kontakte wieder für alle beschränkt, gehen die Zahlen zurück. Also scheinen die Maßnahmen ja doch wirksam zu sein ..

          Ich würde mir nur wünschen, dass auch durch freiwillige Kontakteinschränkungen die Zahlen rückläufig wären und wir unser Leben nicht dauerhaft vom Virus abhängig gestalten müssen.

          1. Noch mal: Die auf dem PCR-Test basierenden „Infizierten“-Zahlen sagen weder über Infektiösität noch über Symptomverläufe oder Todesursachen etwas aus. Sie sind als bestätigendes Indiz bei der Diagnose symptomatischer Patienten gedacht und auch nur dafür tauglich.

            Wegen dieser Irreführung (Politik, Wissenschaft, Medien) laufen gerade dicke Gerichtsprozesse an und eine Welle kleinerer. Diese zentrale, alles entscheidende Frage wird also gerichtlich abschließend geklärt werden.

            Die notwendig kommenden Gerichtsurteile haben tatsächlich die Brisanz, entweder das politische System oder den Rechtsstaat ad absurdum zu führen. Oder den Bürger. Die Widersprüche können aufgelöst (Demokratie) oder verfestigt (Faschismus) werden, und das hat alles die konkretesten Lebensauswirkungen, die man sich vorstellen kann.

            Spannender jedenfalls geht’s kaum. Denk doch mal um die Ecke und ein bisschen größer. Man kann ja auch mal versuchsweise irgendwohindenken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.