27. März 2020

Vorbemerkung
halloLindenLimmer.de ist nicht meinungsgebunden und läßt andere Meinungen frei zu Wort kommen.
————————————–

Prof. Dr. med. Sucharit Bhakdi gehört zu den meistzitierten Medizinforschern Deutschlands [1].

Einleitung [2]
Prof. Dr. med. Sucharit Bhakdi, Facharzt für Mikrobiologie und Infektionsepidemiolgie, leitete 22 Jahre das Institut für Medizinische Mikrobiologie und Hygiene der Universität Mainz. Er hat einen offenen Brief an die Bundeskanzlerin geschrieben mit 5 Fragen, die nach sofortigen Antworten verlangen, um festzustellen, wie begründet die derzeitigen massiven Einschränkungen unserer Grundrechte sind. Das Video erläutert die Fragen und deren Hintergrund.

Der ganze Brief im Wortlaut mit den Fragen und Hintergünden kann unter anderem hier eingesehen werden:
>> https://swprs.org/offener-brief-von-p…

Anschreiben

Sehr geehrte Frau Bundeskanzlerin,

Als Emeritus der Johannes-Gutenberg-Universität in Mainz und langjähriger Leiter des dortigen Instituts für Medizinische Mikrobiologie und Hygiene fühle ich mich verpflichtet, die weitreichenden Einschränkungen des öffentlichen Lebens, die wir derzeit auf uns nehmen, um die Ausbreitung des COVID-19 Virus zu reduzieren, kritisch zu hinterfragen.
Es ist ausdrücklich nicht mein Anliegen, die Gefahren der Viruserkrankung herunterzuspielen oder eine politische Botschaft zu kolportieren. Jedoch empfinde ich es als meine Pflicht, einen wissenschaftlichen Beitrag dazu zu leisten, die derzeitige Datenlage richtig einzuordnen, die Fakten, die wir bislang kennen, in Perspektive zu setzen – und darüberhinaus auch Fragen zu stellen, die in der hitzigen Diskussion unterzugehen drohen.
Der Grund meiner Besorgnis liegt vor allem in den wirklich unabsehbaren sozio-ökonomischen Folgen der drastischen Eindämmungsmaßnahmen, die derzeit in weiten Teilen Europas Anwendungen finden und auch in Deutschland bereits in großem Maße praktiziert werden.
Mein Wunsch ist es, kritisch – und mit der gebotenen Weitsicht – über die Vor- und Nachteile einer Einschränkung des öffentlichen Lebens und die daraus resultierenden Langzeiteffekte zu diskutieren.
Dazu stellen sich mir fünf Fragen, die bislang nur unzureichend beantwortet wurden, aber für eine ausgewogene Analyse unentbehrlich sind.
Ich bitte Sie hiermit um rasche Stellungnahme und appelliere gleichsam an die Bundesregierung, Strategien zu erarbeiten, die Risikogruppen effektiv schützen, ohne das öffentliche Leben flächendeckend zu beschneiden und die Saat für eine noch intensivere Polarisierung der Gesellschaft säen, als sie ohnehin schon stattfindet.

Mit vorzüglicher Hochachtung,

Prof. em. Dr. med. Sucharit Bhakdi

Quelle:
[1] Wikipedia
>> de.wikipedia.org/wiki/Sucharit_Bhakdi

[2] >> youtube.com

Siehe auch: >> hallolindenlimmer.de/?s=corona

29.03.2020


Kommentare

  1. Wie kann man diesen Mann unterstützen?

    Wenn die BRD eine vernünftige Vit D Prophylaxe die weitaus einfacher und billiger wäre auf die Beine stellen würde, hätten wir diese Misere nicht und insgesamt weniger Grippekranke und Tote!
    Hoffentlich findet in der Medizin mal ein Umdenken statt!

    Hier die Fakten:
    https://www.infranken.de/ratgeber/gesundheit/vitamin-d-so-gefaehrlich-ist-ein-mangel-fuer-den-koerper-studie-zeigt-schock-ergebnis;art154607,4457916

    oder ein Auszug aus dem folgenden Beitrag: chrome-extension://mhjfbmdgcfjbbpaeojofohoefgiehjai/index.html

    Vitamin D ist für die Immunmodulation mit verantwortlich. Bei häufigen bzw. ernsthaften Erkrankungen muss der VitaminD-Wert unbedingt überprüft werden. Man schätzt, dass sich bei guter Vitamin-D-Lage 70 bis 90 Prozent der Grippe-Fälle und saisonalen Atemwegserkrankungen vermeiden lassen.

    Weshalb Ibuprofen in Verruf geraten ist, darüber wird nicht mehr gesprochen. Es senkt das Fieber und schränkt damit die Immunabwehr ein!
    Welche entscheidende Rolle das Fieber spielt, erklärt Dr. Bircher im folgenden Video !

    https://www.youtube.com/watch?v=3w7aONfIsQA

    Im Gegensatz zu Vit D (hochdosiert) sind Schmerz und Grippemittel trotz massiver Nebenwirkungen und Organbelastung frei verkäuflich. Obwohl statistisch jeder Dritte einen Mangel hat. Der Normwert aus BRD beträgt 30mmol/l in den USA und anderen Ländern 100mmol/l !!!

    Das sind alles Maßnahmen die von der Medizin bewusst nicht verfolgt werden.
    Stattdessen versucht man Impfstoffen nachzujagen, die ihrer Zeit so oder so hinterherhinken!
    Es gibt keine epidemische Studie die beweist, dass Grippeimpfstoffe die durchschnittliche Gesamtsterblichkeit senken.

    Ich denke wir müssen als Menschen versuchen da wieder mehr Verantwortung zu übernehmen.
    Wenn wir auch künftig mit dem Ar… zuhause bleiben und nicht einfach die Symptome unterdrücken wäre allen damit gedient. Scheiß Leistungsgesellschaft…

    Ich hoffe ich konnte hiermit den Ein oder Anderen erreichen!

    Gesunde Grüße

    1. Vorab eine Frage:
      Warum fragt das ZDF nicht direkt bei Prof. Bhakdi nach? Warum grenzen die ihn aus und behandeln ihn wie einen Dissidenten? Das erinnert mich sehr an die DDR, wo es offiziell so und noch viel schlimmer gehandhabt wurde.

      Nun zur Sache.
      Das ZDF operiert mit irreführenden Zahlen. Beim RKI habe ich ganz andere Zahlen gefunden.

      Der Anteil der schwer Erkrankten hängt davon ab, ob möglichst viele Infizierte erfasst werden. Die Dunkelziffer ist nämlich sehr, sehr hoch wie die chinesische Studie am Ende des folgenden Zitates zeigt.

      Zitat:
      Vierzehn Prozent verliefen schwer (mit Atemnot, Sauerstoffsättigung unter 94 %, oder Lungeninfiltraten in mehr als der Hälfte der Lunge), aber nicht lebensbedrohlich und in 6 % war der klinische Verlauf kritisch bis lebensbedrohlich (mit Lungenversagen, septischem Schock oder multiplem Organversagen). Außerhalb von Wuhan/Hubei und außerhalb von China gibt es teilweise Beobachtungen, dass der Anteil milder Verläufe höher als 80 % ist. Der Anteil schwerer Erkrankungen ist auch davon abhängig, wie die Fälle identifiziert wurden. Bi et al. berichteten, dass der Anteil der schweren Fälle nur bei 3 % lag, wenn diese über Kontaktpersonennachverfolgung entdeckt wurden.“ Zitatende
      https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Steckbrief.html

      Prof Streck sieht das auch ganz anders als das ZDF:
      Siehe folgenden Link weiter unten unter Prof. Hendrik Streeck:
      https://hallolindenlimmer.de/debatte-corona-kontrovers-hockertz-wodarg-bhakdi-streeck-mollring-drosten-videos/

    2. Ich spreche den „Faktencheckern“ eines abgetakelten Staatsfernsehsenders die fachliche und sachliche Kompetenz ab, einen führenden Wissenschaftler auf dessen Spezialgebiet binnen kürzester Zeit zu widerlegen.

      Jeder kann zum Bakhti-Video seine eigene Meinung haben.
      Aber „Fakten“-Check ist keine Meinung sondern nur dazu angelegt „Fakten“ zu schaffen.
      Im Auftrage des Staates (Staatsfersehen).
      Der Staat aber ist genau DIE Institution, welche gerade mit Fehlinformationen und Missmanagement amtsungeeigneter Personen ohne demokratische Legitimation aufwartet und das Wasser trübe macht.

    3. Der ZDF Nachtrag ist auch zum schießen. 20% der Corona Infektionen verlaufen schwer… hier machen sie den selben Fehler wie der Prof. Schon sagt, sie verwechseln positiv getestete mit Erkrankten. Ich habe mir den Influenza Wochenbericht der letzten Jahre zum gleichen Zeitpunkt vom Robert-Koch-Institut vorgenommen und bei der Grippe sind ca 20 % der infizierten hospitalisiert worden. Also in etwa genau die gleichen Zahlen . Im übrigen sind auch für diesen Wochenverlauf 2029 die Corona verstorbenen und Grippe verstorbenen zusammen gezählt genau die gleiche Anzahl wie Grippe Tote im letzten Jahr der gleichen Kalenderwoche

  2. Meine Frage: Hat es bereits eine stichprobenartige Untersuchung der gesunden Allgemeinbevölkerung gegeben, um die Realausbreitung des Virus zu validieren, oder ist dies zeitnah vorgesehen?

    Ja.

  3. Noch eine Frage übrigens: Warum überschlagen sich jetzt nicht die Medien mit Hausmittel-Tipps gegen Grippe (Hühnersuppe, Gemüsebrühe, Ingwertee, Kamillentee, Orangensaft, heiße Wannenbäder, Wärmflasche, dicke Socken)? Gibt’s dafür bei den Lesern dieses Jahr keinen Bedarf?

    1. Normalerweise gehe ich, wenn eine Grippe im Anflug ist, meistens in die Sauna und bin die anfänglichen Probleme danach gleich los. — Aber jetzt haben auch noch alle Saunen geschlossen. Ob das der Gesundheit zuträglich ist, bezweifle ich.

  4. Sehr geehrter Herr Professor,

    mich freut Ihr Versuch, Rationalität in diesen Zeiten des blinden Aktionismus, wieder(?) eine Stimme zu verschaffen. Erfahrungsgemäß wird dieser Versuch scheitern. Die Stimme der Vernunft, um einen großen Denker zu zitieren, ist leise. Mit Ihrem Video ist eine leise Stimme laut geworden. Sie werden niedergebrüllt werden.

    Mich wundern die lächerlichen Zahlenaufreihungen schon seit etwa 4 Wochen. Keine Zufallsstichproben, keine Erläuterung/Diskussion der angewandten Methodik, keine Angaben zur Anzahl der durchgeführten Tests, keine ärztliche Entscheidung mehr zur Angabe der (wesentlichen) Todesursachen und so weiter…

    Danke für Ihr Engagement!

    Es grüßt
    ein Freund der Rationalität und der Statistik.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.