29. Oktober 2020

Insgesamt weniger Intensiv-Patienten

von Klaus Öllerer

Die positiven Corona-Tests gehen derzeit stark nach oben. Die Auslastung von Intensivbetten ist daher in den Medien ein vielbeachtetes Thema. Dabei wird eine Überlastung der Krankenhäuser in naher Zukunft befürchtet.

Das ZDF berichtete am Dienstag (27.10.2020) in den heute-Nachrichten über den aktuellen Stand der Auslastung durch Corona-Patienten. Dabei wurde eine entscheidende, eher entspannende Nachricht unterlassen.

Doch zuerst zu den Fakten der Auslastung der derzeitigen Intensivbetten. Auf der entsprechenden Internetseite können diese angeschaut werden [2].

Rotes wurde nachträglich eingefügt.

Was ist im vorstehenden Diagramm zu erkennen?

Der Hammer: Seit dem die mit Covid-19 getesteten Patienten zunehmen sinkt die Gesamtzahl der Intensivpatienten in ähnlicher Größe.

Nochmal: Die Anzahl der Intensivpatienten geht seit Mitte September zurück!

Was berichtete das ZDF in den heute-Nachrichten? [2]

Es wurde der aktuelle Anstieg der positiv getesteten Intensivpatienten gezeigt und richtigerweise mit 1.470 angegeben.

Über die in ähnlichem Umfang gesunkene Gesamtzahl der Intensivpatienten wurde nichts mitgeteilt. Dadurch können sich die Zuschauer kein eigenes realitätsnahes Urteil bilden. Sie werden durch Unterlassung weiter in ihren Ängsten geschürt. Prinzip Lückenpresse?

Warum sinken die Zahlen der Intensivpatienten?

Eine Nachfrage beim Intensivregister ergab folgende Antwort: Vermutlich werden geplante medizinische Behandlungen wie Operationen aufgeschoben, um die Kapazitäten nicht zu überlasten. Dadurch könnten die Zahlen sinken.
Zu einer anderen Erklärung konnte vom Intensivregister keine Antwort gegeben werden: Einige oder Viele der positiv getesteten Intensivpatienten sind nicht eigentlich an Covid-19 erkrankt, sondern wegen anderer Krankheiten in Behandlung.
Vielleicht wirkt alles zusammen auf die Zahlen der Intensivpatienten. Genaues ist anscheinend nicht bekannt.

Interessanterweise zeigt die Schweiz einen ähnlichen Zahlenverlauf [3]:

Auch hier: Die positiven Covid-19 Tests steigen und die Anzahl der anderen Intensivpatienten sinkt in der Schweiz.

Die weitere Entwicklung der Zahlen bleibt abzuwarten. Vieles erscheint möglich.

Schlußbemerkung

Nach intensiven Faktenchecks über lange Zeit kann gesagt werden, dass die offizielle Corona-Berichterstattung sehr, sehr problematisch ist. Von vielen Fakes zu sprechen liegt nahe.
Die bisherige an wissenschaftlichen Fakten orientierte Berichterstattung hier hat immer wieder Hinweise dafür gegeben.
Bitte ggfs. selbst suchen und lesen:
>> hallolindenlimmer.de/?s=corona

Quellen

[1] ZDF
Intensivbetten: Auslastung steigt
>> zdf.de

[2] Intensivregister
>> intensivregister.de/#/intensivregister

[3] Schweiz, Auslastung der Intensivbetten
>> infosperber.ch
Siehe auch: Die Drohung mit der Intensivbetten-Überbelegung basiert auf Zahlenmanipulationen
>> corona-transition.org

——————-
Hinweis:
halloLindenLimmer.de ist nicht meinungsgebunden und läßt andere Meinungen frei zu Wort kommen.
Andere Sichtweisen sind willkommen.

Klaus Öllerer
28.10.2020

Kommentare

  1. Ein aktueller Telepolis-Artikel führt die Kritik weiter aus und erklärt insbesondere auch den Anstieg der Positivrate (auf die Sache mit dem E-Gen hatte ich schon vor Längerem hier verwiesen):

    „Schlussfolgerungen

    Die beschriebenen Befunde legen nahe, dass in Wirklichkeit keine nationale Gesundheitsnotlage droht. Weder ist die Gesamtanzahl der belegten Intensivbetten in den letzten Wochen gestiegen, noch die Gesamtanzahl der stationär behandelten SARI-Fälle, noch die Anzahl der Atemwegserkrankungen in der Bevölkerung. Das einzige, was gestiegen ist, ist die Anzahl der Personen mit positiven SARS-CoV-2 Testergebnissen, was angesichts der sich häufenden Meldungen von falsch-positiven Testergebnissen daran liegen könnte, dass viele Labore auf das E-Gen ohne Bestätigungstest testen, so dass die erhaltenen positiven Testergebnisse womöglich zum Teil eher den üblichen saisonal bedingten Anstieg harmloserer Coronaviren widerspiegeln, als einen dramatischen Anstieg in SARS-CoV-2-Infektionen.“

    https://www.heise.de/tp/features/Corona-Lockdown-Droht-tatsaechlich-eine-akute-nationale-Gesundheitsnotlage-4942433.html

  2. Weitere Statistiktricks kommen noch hinzu: eine Freundin von mir liegt zur Zeit im Krankenhaus. Falls beim Routinetest herauskommt, daß sie auch ein paar Coronaviren im Blut hat, kommt sie automatisch in die Statistik der Corona-Patienten rein – auch wenn sie doch nur wegen eines Blinddarms eingeliefert wurde…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.