7. Mai 2021

Pressemeldung

Ihme-Zentrum: Fassade wird nicht fristgerecht fertig! Stadtverwaltung muss jetzt konsequent sein!

Bis zum 30. Juni 2021 sollte die Fassade beim Ihme-Zentrum bis zu 70% fertiggestellt sein. Dieses Datum wird nicht einzuhalten sein. Es werden nach Aussage des Projektmanagers des Hauptinvestors Lars Windhorst, Carsten Grauel, bis Ende Juni nicht die vorgeschriebenen 70% der Fassade in fertigem und einwandfreiem Zustand sein. Die Landeshauptstadt als Hauptmieter hätte demnach das Recht, den Mietvertrag im Ihme-Zentrum zu kündigen und eine Konventionalstrafe von bis zu 2,4 Millionen Euro beim Investor geltend zu machen.

Die Stadtverwaltung muss jetzt Konsequenz zeigen und darf sich nicht auf erneute Hinhaltetaktiken beim Ihme-Zentrum einlassen. Planerische und technische Probleme werden jetzt als Grund für die nicht rechtzeitige Fertigstellung der Fassade angegeben. Solle es bei der Nichteinhaltung der festgesetzten Frist bleiben, fordern wir, dass die Stadt den Mietvertrag kündigt und die Schadenersatzforderung beim Investor Lars Windhorst geltend macht“, so der Baupolitiker und Fraktionsvorsitzende Dirk Machentanz (DIE LINKE).

DIE LINKE
Rat der Landeshauptstadt Hannover

07.05.2021

Kommentare

  1. So sit das, wenn Kommunisten regieren sollten. Das Geld anderer Leute können die verplempern und mit der Antifa gemeinsame Sache machen

    Wie war das, mit diesen Leuten wird sogar der Sand in der Wüste Mangelware.

  2. Ich finde es einfach nur frech. Die vorherigen Investoren haben eine „Ruine“ hinterlassen und werden nicht zur Rechenschaft gezogen, der aktuelle Investor dagegen hat schon was geleistet und soll nun bestraft werden..
    Verkehrte Welt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.