3. Mai 2021

Pressemeldung

Satirepartei macht ernst: besser aufgestellt als andere Parteien

Vor knapp fünf Jahren zog die Partei Die PARTEI in den hannoverschen Stadtrat ein und macht seitdem als “Die FRAKTION” sehr gute Politik. Frei nach dem Motto: “Wir ruinieren Hannover für die Hälfte”, hat die PARTEI am vergangenen Samstag ihre Listen für den Stadtrat zur Kommunalwahl am 12.09.2021 aufgestellt.

Hannovsie. Für jeden Stadtbezirk konnte die PARTEI Topkandidat*innen sowie Stellvertreter*innen aufstellen. In den aussichtsreichsten Bezirken stellen sich unter anderem erneut die Ratsherren Julian Klippert (Linden-Limmer) und Oliver Förste (Mitte) zur Wahl.

100 % gab es für Julian Klippert, der sich über mehr Support aus der Basis als der Spitzenkandidat der sPD freut und folgerte: „Ich bin vielleicht ein Mensch der perfekten Inszenierung, aber ich bin nicht Armin Laschet.“

Spitzenkandidatin Anika Friedrich tritt im Bereich Südstadt-Bult an, denn: „Ich bin weder eine starke Frau noch eine Powerfrau. Deswegen ist der Stadtrat mit seinen ganzen normalen Männern genau der richtige Ort für mich.“

Hannovsies bekanntester Biergroßhändler und Kioskbesitzer Marc-Oliver „Onkel Olli“ Schrank plant nach seinen Querelen mit dem Bauamt, dieses in ein Brauamt zu transfomieren, außerdem will er “Linden von der Karte streichen – Nordstadt soll bis Bornum reichen!“

Oliver Förste, seit 2016 Ratsherr für die FRAKTION, kandidiert im Wahlbereich Mitte als „Stimme der Vernunft gegen die politische Realsatire“.

Mit einem Durchschnittsalter von 31,6 Jahren und einer FLINTA*-Quote von über 50 % zeigen sich die beiden Vorsitzenden Ýr Langhorst und Julian Klippert höchst zufrieden über ihre Kandidat*innen: “Wir sind top aufgestellt: quotiger als die Grünen, sozialer als die sPD, nächstenliebiger als die CDU, geeinter als die Linke und zukunftsfähiger als die Piraten!”

(FLINTA* steht für Frauen, Lesben, Intersexuelle, Nonbinäre, trans Personen und Agender)

Hier geht es zu den Fotos der Kandidaten:
>> : we.tl/t-c0TpGYugfU

Die Partei

03.05.2021

Kommentare

    1. Ironischerweise stabilisiert Die PARTEI die Riege der Politverbrecher sogar, indem sie Kritiker, welche naiv sind, in ihrer Scheinwelt versanden lässt.

      Böse, böse, so was.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.