19. Juni 2019

Landeshauptstadt Hannover – Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Elternbefragung zur Schulwahl startet

In diesen Tagen erhalten die Erziehungsberechtigten aller hannoverschen Schüler*innen der Jahrgangsstufen eins bis drei Post von der Schulverwaltung der Landeshauptstadt Hannover. Rund 13.500 Fragebögen wurden an die Schulen versandt und werden jetzt von dort weiterverteilt. Die anonyme Befragung soll Aufschluss geben über die Wünsche und Vorstellungen der Erziehungsberechtigten zum Schulbesuch ihrer Kinder nach Klasse vier.

Mit der Befragung folgt die Verwaltung einem Ratsauftrag, eine Elternbefragung zur Weiterentwicklung der Schullandschaft durchzuführen.

Im Fragebogen erhalten die Eltern Informationen zum Übergang in die weiterführenden Schulen in Klasse fünf und zu den dort möglichen Schulabschlüssen und werden zu den Plänen für ihr Kind gefragt. Die Fragebögen können kostenfrei per Post zurückgeschickt oder in der Schule abgegeben werden. Einsendeschluss ist der 3. Juli 2019. Die Schulträgerin strebt einen hohen Rücklauf an. Der Fragebogen wurde daher in die fünf in Hannover am häufigsten gesprochenen Fremdsprachen übersetzt (Arabisch, Englisch, Farsi, Polnisch, Türkisch). Die übersetzten Fragebögen sind im Internet unter wwww.hannover.de/elternbefragung hinterlegt. Ein entsprechend mehrsprachiger Hinweis auf die Übersetzungshilfe findet sich im Fragebogen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.