16. Oktober 2020

In der Ankündigung heißt es:

Am Samstag den 17.10.2020 ab 10 Uhr bis 16 Uhr ist ein privater Hofflohmarkt auf dem Faustgelände.

Ihr könnt jeden Samstag stöbern kommen, es gibt immer neue Sachen für euch zuenddecken …

Die ehemals Bardowikergruppe freut sich auf euch. ..

Quelle: >> nebenan.de

Vorherige Meldungen

Faust: letzter Flohmarkt dieses Jahr am 04.10.2020

In den Sommermonaten von April bis Oktober findet der Flohmarkt jeden Sonntag von 8 – 16 Uhr auf dem Gelände des Kulturzentrum Faust statt. Teilnahme ist ohne Voranmeldung möglich, es gilt: wer einen guten Platz ergattern möchte, muss sich einen Wecker stellen.

Der diesjährig letzte Flohmarkt findet am 04.10.2020 statt.

30.09.2020/03.10.2020

Letzte Eindrücke

Faust: Flohmarkt am 30.08.2020 – erste Eindrücke

Der Flohmarkt bei Faust wird von vielen Ausstellern und Besuchern längst sehnsüchtig erwartet. Nach längerer Unterbrechung begann er heute Morgen (30.08.2020) gegen acht Uhr zum zweiten mal in Folge. Es gilt ein Hygienekonzept. Erste Eindrücke:

Eingang nur mit Maske

Öffentlichkeitsmeldung

In den Sommermonaten von April bis Oktober findet der Flohmarkt jeden Sonntag von 8 – 16 Uhr auf dem Gelände des Kulturzentrum Faust statt. Teilnahme ist ohne Voranmeldung möglich, es gilt: wer einen guten Platz ergattern möchte, muss sich einen Wecker stellen. …

Mehr lesen: >> hannoverliebe.de/venues/v/faust-flohmarkt

Für genauere Infos bitte bei Faust vor Ort nachfragen.

29.08.2020/…/03.10.2020; 19:22

Kommentare

  1. Anwohner: Was die Kontrolle des Ausweises angeht, hast du recht, das ist nicht Zulässig, außer es ist wer vom Ordnungamt oder der Polizei. Aber wenn du ein Smartphone hast, dann bist du so was von Gläsern da ist die Angabe des Namens und einer Telefonnummer, denn mehr muss man nicht angeben, auch keine weitere Veröffentlichung als sie nicht ohnehin schon bekannt sind! Wenn ich dafür dann allerdings die Info erhalten kann das ich Kontakt zu einem Infizierten gehabt haben kann, kann ich wenigstens dafür sorgen das ich keine weiteren Anstecke!

    Was ich nicht verstehe, es gibt vorgaben von der Landesregierung, aber scheinbar macht eh jeder was er will, der Flohmarkt heute bei OBI kassiert den Euro erfasst aber keinerlei Daten. Der Sinn hinter dem Eintritt und den Marken wie sie der Faustflohmarkt vergibt, soll dafür sorgen das nicht zu viele Leute zu gleich auf den Gelände sind. Bei Anderen Märkten gibt es keine solche Marken und die Fläche ist so voll das man dann keine Abstand mehr halten kann!
    Schön das sich die Leute vom Faust-Flohmarkt so vorbildlich verhalten!

  2. Ich weiß nicht; ich gebe überall falsche Kontaktdaten an. Flohmarkt mag ja unverfänglich scheinen, Bordell oder albanische Kneipe aber definitiv nicht mehr.

    Wehret den Anfängen, auch, wer scheinbar nichts zu verbergen hat! Was gestern noch normal und legal war, kann morgen schon verboten sein.

    Ich will und verlange, dass die Kontaktdatenpflicht sofort komplett gestrichen wird. Auch muss es jedem Menschen weitgehend freigestellt bleiben, ob er mit Corona anders umgeht als mit Influenza.

    Auf dem Faust-Flohmarkt waren die Eintrittsbedingungen: 1 €, Kontaktdaten (woanders wollten sie ja schon meinen Ausweis kontrollieren) und Maske an.

    Drinnen wurde eher (darf ich das überhaupt so denunzieren?) eher wenig oder locker Maske getragen (ich als Unterwürfling mehr als nötig). Keiner schien sich vor Corona wirklich zu fürchten, was ich endlich begrüßen kann. Die Atmosphäre war locker und angenehm und ein paar sehr vernünftige Sachen habe ich auch ergattert.

    Schön, dass es den Flohmarkt jetzt wieder gibt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.