5. Mai 2019

Pressemeldung

Hoher Sachschaden bei Brand in Kindertagesstätte

Hannover Linden-Süd: Brennende Einrichtungsgegenstände verursachten am frühen Sonntagmorgen einen hohen Sachschaden in einer Kindertagesstätte in der Ricklinger Straße. Die Kita war zum Zeitpunkt des Einsatzes geschlossen, Menschen wurden daher nicht verletzt.

Am frühen Sonntagmorgen meldeten sich mehrere Anwohner der Ricklinger Straße in Linden-Süd bei der Polizei da in einer dortigen Kindertagesstätte die Alarmanlage ausgelöst hatte. Die eintreffende Streifenwagenbesatzung stellte bei der Kontrolle des Objekts von außen schnell fest, dass mehrere Räume verraucht waren und alarmierte die Feuerwehr. Die Regionsleitstelle entsandte daraufhin um 04:53 Uhr einen Löschzug der Berufsfeuer-wehr, die Freiwillige Feuerwehr Linden und den Rettungsdienst zur Einsatzstelle.

Vor Ort verschafften sich die Einsatzkräfte der Feuerwehr über die Rückseite Zugang zu dem Gebäude und gingen mit mehreren Atemschutztrupps zur Brandbekämpfung vor. Der Brand konnte schnell in einem Zimmer im Obergeschoss lokalisiert und gelöscht werden, es brannten Einrichtungsgegenstände und Mobiliar. Im Anschluss entfernten die Einsatz-kräfte den giftigen Brandrauch mittels mobiler Hochdrucklüfter aus dem Gebäude.

Die Räumlichkeiten der Kita wurden durch den Brandrauch zum Teil erheblich in Mitlei-denschaft gezogen, der Schaden wird auf ca. 75.000.- Euro geschätzt. Die Polizei hat noch vor Ort die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Feuerwehr und Rettungs-dienst Hannover waren mit 8 Fahrzeugen und 30 Einsatzkräften vor Ort.

Feuerwehr Hannover

05.05.2019


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.