5. August 2020

Meldungen von Feuerwehr (F) und Polizei (P)

Pressemeldung

Pkw stürzt vom Westschnellweg

Hannover Herrenhausen: Am späten Dienstagabend ereignete sich auf dem Westschnellweg (Bundesstraße 6) ein Verkehrsunfall in dessen Folge ein Pkw die Böschung hinunterstürzte und auf dem Dach liegen blieb. Der 41jährige Fahrer musste durch die Feuerwehr gerettet werden und kam mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus.

Der Pkw vom Typ BMW war in Fahrtrichtung Nord (Herrenhausen/Stöcken) unterwegs, als er gegen 22:20 Uhr kurz hinter der Schwanenburgkreuzung von der Fahrbahn abkam und die Böschung in Richtung Herrenhäuser Gärten hinunterstürzte. Dabei überschlug sich das Fahrzeug und blieb nahe der Straße „Am Großen Garten“ auf dem Dach liegen.

Beim Eintreffen der Rettungskräfte hing der 41jährige Fahrer noch kopfüber im Sicherheitsgurt, war aber glücklicherweise nicht in seinem Fahrzeug eingeklemmt. Während der Rettungsdienst den Schwerverletzten behandelte, sicherten die Einsatzkräfte das Unfallwrack gegen ein weiteres Verrutschen und stellten den Brandschutz sicher. Anschließend wurde der Mann behutsam aus seiner Zwangslage befreit und unter Begleitung durch einen Notarzt ins Krankenhaus gebracht.

Die Unfallursache ist bisher nicht bekannt, die Polizei hat hierzu die Ermittlungen aufgenommen. Zur Höhe des Sachschadens können keine Angaben gemacht werden.

Feuerwehr und Rettungsdienst waren mit 11 Fahrzeugen und 33 Einsatzkräften vor Ort.

Feuerwehr Hannover

Pressemeldung

Polizei: Westschnellweg – Verkehrsunfall mit einem leicht Verletzten

Hannover (ots) – Am Dienstagabend, 04.08.2020, ist es auf dem Westschnellweg, Bundesstraße (B) 6, zu einem Verkehrsunfall gekommen. Aus bisher ungeklärter Ursache ist ein 40-Jähriger mit seinem Pkw von der Fahrbahn abgekommen.

Infolgedessen hat sich das Auto überschlagen, dabei ist der Fahrer leicht verletzt worden.

Nach bisherigen Erkenntnissen beobachtete ein 27-jähriger Zeuge gegen 22:20 Uhr, wie ein Pkw der Marke BMW 435j auf dem Westschnellweg in Fahrtrichtung Nord (Garbsen) unterwegs war und in Schlangenlinien fuhr. In der Kurve parallel zur Straße Am Großen Garten geriet das Auto nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum. Anschließend rutschte der BMW die Böschung hinunter, überschlug sich und kam auf dem Dach zum Liegen.

Der 40 Jahre alte Fahrer aus Langenhagen war zunächst nicht ansprechbar. Der umgehend alarmierte Rettungsdienst brachte ihn in ein Krankenhaus. Dort wurde festgestellt, dass der BMW-Fahrer bei dem Unfall leichte Verletzungen davontrug.

Ein freiwilliger Atemalkoholtest verlief negativ. Eine Blutentnahme wurde durch die Staatsanwaltschaft Hannover angeordnet. Das Ergebnis liegt noch nicht vor.

Für die Dauer der Rettungs- und Bergungsmaßnahmen sowie die Unfallaufnahme war der Westschnellweg ab der Einmündung zum Bremer Damm in Richtung Norden zeitweise voll gesperrt, der Verkehr wurde umgeleitet. Die Polizei schätzt den Gesamtschaden auf 20.000 Euro. /nash, ahm

Polizeidirektion Hannover

05.08.2020; 12:09


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.