24. Juni 2019

Pressemeldung

Toaster verursacht starke Rauchentwicklung

In der Ricklinger Straße, Stadtteil Hannover Linden-Süd, kam es heute Vormittag zum Brand eines Toasters in einer Dachgeschoßwohnung. Der Mieter der betroffenen Wohnung erlitt eine leichte Rauchgasvergiftung. Der Sachschaden kann als gering bezeichnet werden.

Um 09:10 Uhr erhielt die Regionsleitstelle die Meldung über eine Rauchentwicklung aus dem Dachfenster einer Wohnung in einem Mehrfamilienhaus in der Ricklinger Straße 14. Daraufhin wurden der Löschzug der Feuer- und Rettungswache 4 sowie ein Rettungswagen und ein Notarzteinsatzfahrzeug alarmiert.

Aufgrund der beim Eintreffen der ersten Kräfte starken Rauchentwicklung aus dem Dachfenster und des Umstandes, dass sich vermutlich noch Personen in der Wohnung aufhielten, forderte der Einsatzleiter vorsorglich einen weiteren Löschzug an. Ein Trupp unter Atemschutz drang umgehend zur Menschenrettung und Brandbekämpfung in das Gebäude ein. Im Dachgeschoß war bereits eine leichte Rauchentwicklung im Treppenraum erkennbar. Der 58-jährige Mieter der betroffenen Wohnung öffnete nach intensivem Klopfen selbstständig die Tür und wurde von den Einsatzkräften umgehend ins Freie gebracht.

Er erlitt eine leichte Rauchgasvergiftung. Ein Notarzt untersuchte und versorgte ihn vor Ort, wo er anschließend auch verblieb.

Den Brandherd konnten die Einsatzkräfte in der Küche der Wohnung ausmachen. Dort hatten ein Toaster sowie eine Mehrfachsteckdose gebrannt. Die Flammen waren vor dem Eintreffen der Feuerwehr selbst erloschen. Die Arbeit der Brandschützer beschränkte sich somit auf die Lüftung der Wohnung und die Kontrolle des Daches mit einer Wärmebildkamera Der zweite angeforderte Löschzug musste nicht mehr eingreifen.

Der Sachschaden kann als gering bezeichnet werden. Der Mieter konnte nach Abschluss der Lüftungs- und Kontrollarbeiten in seine Wohnung zurückkehren.

Die Feuerwehr und der Rettungsdienst waren mit 16 Einsatzkräften und sechs Fahrzeugen vor Ort.

Feuerwehr Hannover

24.06.2019


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.