14. September 2019

Am Freitag, den 13.09.2019, war Rauchmeldertag. Die Freiwillige Feuerwehr Linden beschäftigte sich auch ihrer Facebookseite damit und schilderte Beispiele.

Zwei weitere Beispiele dafür, dass Rauchwarnmelder Leben retten:

Am 16.02.2019 wurden wir am Nachmittag zu einem „Rauchwarnmelder ohne Brandgeruch oder sichtbares Feuer“ in den Stadtteil Linden-Süd alarmiert. Beim Eintreffen konnten wir dann jedoch einen zunehmenden Brandgeruch wahrnehmen. In einem Zimmer brannte ein Sofa. Eine hilflose Person befand sich noch in der Wohnung und wurde durch uns gerettet. Ohne das Alarmsignal des Rauchwarnmelders und die aufmerksamen Nachbarn hätte dieser Einsatz schlimme Folgen haben können!

Ähnlich verhielt es sich in der Nacht des 18.4.2019:
In einem Wohnheim für geistig behinderte Menschen kam es zu einem Kellerbrand. Die Rauchwarnmelder machten die Betreuer auf den sich ausbreitenden Rauch im Gebäude aufmerksam, welche wiederum die Feuerwehr verständigten. Trotz der frühzeitigen Alarmierung gab es hier 5 Verletzte zu verzeichnen. Allerdings wären auch hier die Folgen wohl fatal gewesen, wenn nicht der Rauchwarnmelder die Bewohner geweckt hätte. Die Bewohner konnten durch die Feuerwehr noch rechtzeitig gerettet werden.

Von daher: Rauchwarnmelder retten Leben!!!

Prüft in eurer Wohnung, ob ihr in den erforderlichen Räumen die Rauchwarnmelder installiert habt. Wenn ihr mal einen Rauchmelder in einer anderen Wohnung piepen hört und niemand die Tür öffnet -> ruft SOFORT die Feuerwehr! Wartet nicht! Keiner weiß, wie es zu diesem Zeitpunkt in der Wohnung aussieht. 🚒

Weitere Infos findet ihr unter:

>>https://www.rauchmelder-lebensretter.de

Im Übrigen waren wir heute Abend auch nicht untätig:

Passend zum Tag des Rauchwarnmelders wurden wir heute Abend zu einem ausgelösten Rauchwarnmelder alarmiert 😉 Im Vorfeld beschäftigte uns bereits ein Kellerbrand im Stadtteil Hannover-Mitte über eine längere Zeit hinweg.

+++ Rauchwarnmeldertag: Rauchmelder verhindert ausgedehnten Wohnungsbrand +++

Am 26.6.2019 wurden wir um 19:17 Uhr zu einem ausgelösten Rauchwarnmelder in eine Dachgeschosswohnung im Stadtteil Linden-Süd alarmiert. Aufmerksame Nachbarn hatten das akustische Warnsignal wahrgenommen und – nachdem auf das Klingeln niemand geöffnet hat – umgehend die Feuerwehr alarmiert.

Bei unserem Eintreffen brannte eine Küchenzeile. Es waren keine Personen in der Wohnung, sodass es keine Verletzten zu verzeichnen gab. Wir leiteten frühzeitig einen Löschangriff ein und konnten ein Übergreifen auf die restliche Wohnung verhindern. Nur dank der zeitigen Alarmierung konnten wir die Flammen zügig bekämpfen und einen ausgedehnten Wohnungsbrand verhindern. Die Bewohner konnten nach Abschluss der Maßnahmen in die Wohnung zurückkehren.

Mehr lesen >> Facebook

Titelfoto: Freiwillige Feuerwehr Hannover

14.09.2019


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.