15. Oktober 2021

Inhalt: „Freiwilliger“ Impfzwang durch G2 (Video) + Impfschäden + Toleranz + 69. Autocorso
————————–

Info

Freiwilliger Impfzwang durch G2 + Impfschäden + Toleranz

Anregungen zur Debatte

Mitternachtsspitzen mit Steffi und Torsten

WDR am 09.10.2021

Impfschäden

Monatelange Nebenwirkungen der COVID-19-Impfstoffe

Schwindel, Benommenheit, Übelkeit, Kopfschmerzen, Müdigkeit sowie weitere Nebenwirkungen werden in offiziellen Auskünften als kurzfristige und harmlose Nebenwirkungen der COVID-19 Impfstoffe genannt. Viele Menschen leiden jedoch auch noch nach vielen Wochen oder gar Monaten an diesen Symptomen.  Diese Website soll Betroffenen als Anlaufstelle und zum Informationsaustausch dienen. Besuchen Sie das Forum und registrieren Sie sich zum Austausch mit anderen Betroffenen:

>> nebenwirkungen-covid-impfung.org

Das Paul-Ehrlich-Institut hat 1.450 Verdachts-Impftote registriert. Das sind im Vergleich zu 94.000 Verdachts-Coronatoten recht viel.

Toleranz

Titelbild: Bundesregierung, 15.01.2021

69. Autocorso Hannover am 16.10.2021

Zum neunundsechszigsten Mal findet diesen Samstag (16.10.2021) der Autocorso in Hannover statt. Treffpunkt ist die Ritter-Brüning-Straße Parking.

Es versammelten sich in der Vergangenheit bis über 100 Autos und fuhren dann durch die Innenstadt – begleitet und abgesichert durch die Polizei.

Hinweis: Parkplatz ist über den Lodemannweg zu erreichen

„Infektions“schutzgesetz abschaffen!

Weitere Veranstaltungen zum Thema Corona sind derzeit nicht bekannt.

Siehe auch:

>> Corona: Schweden schützt Kinder – Deutschland macht viele krank – Fakten – Video

>> Lockdown – Wie fakig ist der Corona-Test (PCR)?

>> Schulärztin schlägt Alarm: Mehrere Kinder nach Impfung herzkrank

>> praxiskollektiv reiche 121 eG – Aktuelles zu Covid-19 und gesellschaftlichen Entwicklungen

Oskar Lafontaine, Covidioten – Es geht wieder los
>> oskar-lafontaine.de
>> Facebook

>> hallolindenlimmer.de/?s=autocorso

Zur Geschichte des Autocorsos Hannover

Es bildete sich im Mai/Juni 2020 eine Initiative aus wenigen Leuten, die über Telegram Verbindung hatten. Ein politischer oder weltanschaulicher Hintergrund war nicht vorhanden. Man war zunehmend empört über die nicht einsehbaren und langandauernden starken Einschränkungen wichtiger Grundrechte.

Im Juni 2020 fand dann der erste Autocorso in Hannover statt. Es nahmen vier Autos teil.

Von Mal zu Mal wurden es dann immer mehr. Nahezu jeden Samstag zog man durch die Stadt. Die Anmelderin war immer dieselbe.

——————-

Nachbemerkung
halloLindenLimmer.de ist nicht meinungsgebunden und läßt andere Meinungen frei zu Wort kommen.
Alle Meldungen zu Corona: >> hallolindenlimmer.de/?s=corona

Andere Sichtweisen sind willkommen.

Klaus Öllerer
15.10.2021; 12:57
Corona, Lockdown

Kommentare

      1. Kenne keinen der es bereut hat.

        Von daher: alle Covid Massnahmen weg, Impfverweigerer (die, die nicht WOLLEN) im Fall der Fälle halt Pech gehabt und falls es zu voll wird auf der Intensiv hin zu Paliativ

        1. Kenne keinen, der an Corona gestorben ist. Und auf der Intensiv wird und wurde es wegen Coronakranken nie zu voll, aber das verrät Ihnen der Staatsfunk nicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.