10. September 2020

Gedenkfahrt für Edgar Heidorn mit über 100 Bikern

Am 28.04.2020 verstarb das hannoversche Urgestein, Edgar Heidorn, an den Folgen einer COVID-19 Erkrankung. Edgar Heidorn ist Ur-Lindener und gehörte 1964 und 1968 zum Deutschland-Achter im Rudern (Olympia-Gold).

Edgar Heidorn

Nach seiner Sportkarriere hat er in Linden eine Fahrschule gegründet. Martin Argendorf (einer der Organisatoren der Gedenkfahrt), konnte 1973 bei ihm seinen Führerschein machen. Auch Gerhard Schröder gehörte zu seinen Schülern.

Im Jahre 2017 verkaufte Heidorn seine Fahrschule und gründete neu die H & H Heidorn und Harley Motorradfahrschule. Nach 44 Jahren konnte Martin Argendorf erneut als erster Fahrschüler in der neuen Harley-Fahrschule seine Motorradprüfung absolvieren.

Seitdem haben über 100 Fahrschüler eine erfolgreiche Motorradprüfung absolviert.
Alle ehemaligen Fahrschüler möchten deshalb mit ihren Bikes

am Sonntag, 13.09.2020 ab 12:00 Uhr

eine Gedenkfahrt für Edgar Heidorn zu seinen hannoverschen Stationen unternehmen.

Die Organisatoren, Martin Argendorf, Songül Uysal und Jürgen Captain haben vom Eventbereich des Oberbürgermeisters eine Genehmigung für folgende Route erhalten:

Sammelpunkt Sportplatz Linden 97 in der Stammestraße – Ritter-Brünning-Straße – Roesebeckstraße (Deutscher Ruderclub) – Ritter-Brüning-Straße – Allerweg – Deisterplatzkreisel – Westschnellweg bis Ausfahrt Linden – Fössestraße (Fahrschule Heidorn) – Spinnereistraße – Königsworther Platz – Nienburger Straße – Schneiderberg – Haltenhoffstraße – Burgweg – Rehagen – Meelbaumstraße – Grambartstraße (Fahrschule Heidorn & Harley) – Mogelkenstraße – Rehagen – Burgweg – Haltenhoffstraße – Herrenhäuser Kirchweg – Nienburger Straße – Königsworther Platz – Brühlstraße – Leibnizufer – Friedrichswall (Fototermin Neues Rathaus mit allen Bikern) – Culemannstraße – Rudolf-von-Bennigsen-Ufer – Schützenallee – Willmerstraße – Hildesheimer Straße – Garkenburgstraße (Seelhorster Friedhof Grabstelle) – Hildesheimer Straße – Willmerstraße – Schützenallee – Rudolf-von-Bennigsen-Ufer – Arthur-Menge-Ufer – HDI Arena/Schützenplatz – Stammestraße Sportplatz Linden 97.

Nach Ende der Gedenkfahrt wird unter den Bikern eine Spendensammlung für die Organisation Ambulanter Kinder- und Jugendhospiz Hannover iniziiert.

Initiative Gedenkfahrt

Erinnerung
Fössestraße in Linden-Nord: 50 Biker wollen in den Harz

Vor der Fahrschule Heidorn trafen sich am 28.04.2012 ca. 50 Biker mit ihren Motorrädern, um den Harz zu besuchen.
Kurz nach diesen Aufnahmen fuhren sie gemeinsam mit Edgar Heidorn los.

10.09.2020

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.