27. Januar 2021

Pressemeldung

Holocaust-Gedenktag 2021: Digitales Erinnern und Gedenken

Keine öffentliche Veranstaltung am 27. Januar in der Gedenkstätte Ahlem

Hannover. 76 Jahre nach der Befreiung des Konzentrationslagers Auschwitz bleibt auch in der Region Hannover die Erinnerung Hannover an die Opfer des Nationalsozialismus weiter wach. Aufgrund der Corona-Pandemie wird der Holocaust-Gedenktag am 27. Januar 2021 in der Gedenkstätte Ahlem der Region Hannover jedoch digital begangen. Die gemeinsame Kranzniederlegung von Regionspräsident Hauke Jagau und Hannovers Oberbürgermeister Belt Onay sowie die Redebeiträge können ab 12.00 Uhr in folgendem Live-Stream verfolgt werden.

Das Programm des Holocaust-Gedenktages in Ahlem gestalten traditionell Schülerinnen und Schüler der Sophienschule Hannover. Wegen der Pandemie wurden die Beiträge als filmische Präsentation geplant und entwickelt. Die Ergebnisse der Auseinandersetzung der Jugendlichen mit der NS-Geschichte sind persönliche Zeichen lebendiger Erinnerungskultur. Auf dem Youtube-Kanal der Region Hannover sind die Videos noch bis zum 17. Februar 2021 zu sehen.

Region Hannover

Titelbild: Symbolbild von 2018

27.01.2021

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.