18. August 2019

Beide Morde geschahen im selben Waffengeschäft am Schwarzen Bären. Zuerst wurde Käthe Schasiepen im eigenen Geschäft ermordet und zwei Jahre später ihr Mann Hans Schasiepen.

Die bekannte Fernsehsendung „Akte XY ungelöst“ rief damals, am 07. November 1986, zur Unterstützung der Fahndung nach dem Täter auf.

Fast drei Jahre später, am 02.12.1988, wurde Ehemann Hans Schasiepen im selben Laden ermordet. Er hinterließ zwei Töchter. Die Täter waren zwei 17- und 18-jährige Jugendliche auf Raubzug. Sie wurden durch den schnellen Einsatz der Polizei noch am Tatort gefasst und später verurteilt. Beide wohnten in der Nähe des Tatortes.

Der Mörder der Ehefrau Käthe Schasiepen wurde nie gefasst.

Damalige Pressemeldung:


Danke an Jürgen Wessel und Michael Grape für die Unterstützung

öl/18.08.2019



Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.