21. Januar 2020

Inzwischen gibt es einige Bäume, die gegen Biberbiss geschützt sind. Dazu wurde ein Schutzgitter um den Stamm gelegt, wie es auf dem folgenden Foto zu sehen ist.

Baum mit Schutzgitter

Solche Schutzgitter sind noch nicht am Ufer in Linden-Nord zu finden. Diese gibt es jedoch hinter dem Wehr in Limmer an der sogenannten Apfelalle. Dort fließt der Ernst-August-Kanal, der vom Wehr kommt.

Es werden nicht alle Bäume geschützt. Lediglich einige, die besonders alt sind und oft garnicht direkt am Wasser stehen, haben ein Schutzgitter.

Biberrutsche

An steilen Stellen gibt es manchmal Biberrutschen. Die Tiere hinterlassen bei häufiger Benutzung so eine Art rutschartigen Zugang zum Wasser. So eine Biberrutsche gibt es da, wo Leine und Westschnellweg nahe sind. Dort, bei der Dorotheenstraße, ist der Biberzugang leicht zu finden.

Biberrutsche
Biberbiss am Ernst-August-Kanal

Siehe auch: >> hallolindenlimmer.de/?s=Biber

Klaus Öllerer
18.01.18


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.