30. Dezember 2019

Was ist denn das? Da steht ein etwas olles Fahrrad mit einem Zettel in Plastikfolie am Baumständer. Die Plastikfolie ist zugetackert und das Vorderrad eingebäult. Damit ist das Fahrrad also nicht fahrbereit.

„Polizeidirektion Hannover“

In der zugetackerten Plastikfolie befindet sich ein Brief der Polizeidirektion Hannover. Und das schon seit September 2018 wie das Datum verrät.
Wortlaut des Briefes:

Polizeidirektion Hannover
Geschädigter zu einem Verkehrsunfall vom 11.09.2018
Sehr geehrte Frau/Herr,
Ihr Fahrrad war in einem Verkehrsunfall beteiligt und wurde beschädigt.
Hierzu nehmen Sie bitte mit hiesigem Unterzeichner Kontakt auf.
Mit freundlichen Grüßen
XYZ, POK
*

* POK = Polizeioberkommissar

Gesehen an der Königsworther Str. / Ecke Gerberstr.

30.12.2019


Kommentare

  1. Ha ha, das Dokument ist voll gefaket! (Die Adressatenanschrift fehlt, und die Polizei verwendet in ihren Anschreiben niemals Farbdruck.) – Aber toll, dass es hier überall und immer wieder solch kreative und witzige Köpfe gibt!

    1. Welche Anschrift soll den da drauf stehen? Fahrräder haben kein Nummernschild und sind meist nicht Registriert, somit ist keine Halter bekannt dessen Adresse man da angeben könnte.
      Das der Baumschutz auch beschädigt ist, ist es sehr wohl möglich das ein Auto da gegen gefahren ist und deswegen die Polizei den Halter sucht, da der Unfallverursacher scheinbar den Schaden Regulieren möchte!
      Also ich würde mich freuen wenn so ein Zettel an meinem Rad nach einer Beschädigung hängen würde.

    2. Welche Adresse hat denn das Fahrrad?
      Die Adresse der Besitzerin/des Besitzers ist offensichtlich nicht bekannt. Wäre sie bekannt, hätte man direkt an diese Adresse geschrieben, und hätte sie aus Gründen des Datenschutzes sicher nicht auf diesem Schreiben für jedermann sichtbar dazugeschrieben.
      Die harmloseste Variante ist, dass jemand das Fahrad beschädigt hat, und die Polizei gerufen hat, um nicht der Fahrerflucht bezichtigt zu werden. Der Besitzer möchte ja wahrscheinlich nicht auf dem Schaden sitzenbleiben.
      Ich finde, dies wären gute und hehre Ziele.
      Die Tatsache, dass das Rad noch an der gleichen Stelle steht kann damit zu tun haben, dass der „Besitzer“ eben nicht der Besitzer ist, und das Rad gestohlen ist. Da meldet man sich nur ungern bei der Polizei.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.