24. Juni 2020

Auf den zweiten Blick dann erschien die Schrift auf dem Fußweg verständlich.

24.06.2020


Kommentare

  1. Was man auch schönes mit Straßenmalkreide schaffen kann, zeigen unsere Jugendlichen in Linden. Es läuft gerade die #rettetdenBKT Challenge. Das Startbild ist vor dem Hauptportal der Bethlehemkirche seid Montag zu sehen. (ca. 8m Durchmesser)

  2. Traurig und erbärmlich.
    Da hilft dann manchmal nur noch was auf die hohle Birne, denn meine Frau wurde ebenfalls schon öfter belästigt.
    Vermutlich handelt es sich bei diesen hemmungslosen Idioten um die gleichen Vollpfosten, denen wir die vielen kaputten Bierflaschen, den ganzen Müll auf der Limmer und die allwöchenendlichen Komabesäufnisse zu verdanken haben.
    Dummheit und Alkohol sind keine gute Mischung.
    Warum da di Polizei nicht einschreitet, ist mir unbegreiflich.
    Warum werden torkelnde glasscherben.produzierende Knallköppe nicht einfach verhaftet und zu Aufräumdiensten verdonnert?
    Aber die Polizei hat ja genug damit zu tun, Kleinstdealer zu jagen und Anzeigen für Grasbesitz im 1 Gramm -Bereich zu schreiben..

    1. Dieser Sprachgebrauch ist Alltag für viele Frauen. Auch in Linden-Nord wird so gesprochen. Selbst körperliche (sexuelle) Übergriffe sind keine Seltenheit. Mir wurde auch schon auf der Limmerstr. tagsüber beim Vorbeigehen an die Brust gefasst. In dem Moment ist man einfach total perplex und hilflos. Zum Glück ist es mir nur ein einziges Mal passiert, aber es hinterlässt trotzdem Spuren…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.