9. November 2021

„Das Parken
vor dem Eingangs Tor ist
Verboten
Fahren Sie den Motorrad weg
Ansonsten wird
Abgeschleppt“

Gesehen am 09.11.2021 in der Limmerstraße

09.11.2021

Kommentare

  1. Einfach Parkplätze ersatzlos streichen hat eben zur Folge, dass es immer mehr Autofahrer (oder in diesem Fall Rollerfahrer) ihr Fahrzeug verkehrswidrig abstellen. Wenn immer mehr Freiflächen mit Wohnhäusern zugebaut werden, steigt auch die Anzahl der benötigten Parkplätze und die bisherigen Parkmöglichkeiten müssten auch ersetzt werden. Aber das ist nicht gewünscht und führt dann zu Problemen, die eigentlich vermeidbar wären, würde man mehr Tiefgaragen einplanen.
    Aber auf der anderen Seite kommt durch das Falschparken auch Geld in die Kasse..
    Was wohl passiert, wenn wirklich immer mehr Autofahrer auf ihr Auto verzichten oder ins Umland ziehen?

    Aber obiges Beispiel ist eigentlich ein Beweis dafür, das Linden ein guter Stadtteil ist, statt gleich abschleppen zu lassen, wird der /die Halter /in erstmal aufgefordert selbst aktiv zu werden. Finde ich gut!

  2. Standard! Gerade beim Netto Markt befindet sich eine Tiefgarage (20 Einstellplätze) mit drei Hinweisen, dass es eine Ausfahrt ist. Des Weiteren ist deutlich eine Markierung auf der Straße aufgebracht. Die Ausreden, warum man dort parkt sind vielschichtig, abenteuerlich und frech. „Ich wollte nur mal kurz…“ ist der Favorit neben „ist genug Platz…“ und „isch nix gelesen…“ Die Polizei interessiert es nicht! Tagsüber ist das Ordnungsamt zuständig, nachts ist für so etwas keine Zeit!
    Aber so ist das in Linden. Es entwickelt sich immer mehr zum rechtsfreien Raum! Juckt doch keinen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.