7. Juni 2021

Gesehen am 05.06.2021 auf der Faustwiese in Linden-Nord.

Kommentare

  1. Das muss auf die Mittelmeermigranten gemünzt sein, die jetzt wieder verstärkt Schlauchboote verbrauchen.

    Demnach würde Jesus mehr Muslime in Deutschland haben wollen und kulturfremde, prekäre, entwurzelte Existenzen sowieso. – Denn dafür hat der HERR seinen eingeborenen Sohn gegeben, dass ganz Hannover zu Kalkutta werde! (Die Bibelstelle wird oft beim Paulus vermutet, steht aber weiter hinten in der Offenbarung.)

    Die Grünen wollen laut ihrem Bundesprogramm sozusagen das Asylrecht durch ein Immer-Reinlass-Gesetz ersetzen, ausdrücklich auch für minderqualifizierte Migranten ohne Fluchtgrund. Die wollen ja auch Psycho-Lockdowns und die Wirtschaft kaputtmachen, und wenn man es nicht besser wüsste, müsste man sie für Ausgeburten des Bösen halten.

    In Anerkenntnis der Tatsächlichkeit der biblischen Offenbarung fragt man sich ja noch, wer die Rolle des Antichristen übernimmt, des falschen Christus. Es muss einer sein, der eine Religion, eine Sekte anführt. Da würden grüne gesinnungsdiktatorische, dogmatische, totalitäre Bessermenschen eigentlich passen, bzw. deren oktroyierte Haltungen. Auch die Corona-Religion besteht aus Glaubenssätzen – die sich übrigens alle als falsch herausstellen.

    Es ist ein Widerspruch, der erst mal verarbeitet werden muss: Die vermeintlich moralisch Überlegenen, also Chauvinisten, spielen den Plänen und Zielen der Konzerne, der Superreichen und der Machteliten zu.

    Der Antichrist muss aber nicht unbedingt bei „grünen“ Haltungen zu finden sein bzw. Stopp machen, denn sie sind zu oberflächlich und gehen den Religionsführern zu schnell auf den Leim. Der Antichrist ist nicht dumm, sondern böse, und die Figur Baerbock gibt Hinweise auf die Strippenzieher.

    P. S.: Für solche Postings kann man mittlerweile schon vom Verfassungsschutz verfolgt werden. Corona-Lockdown dazu und noch so viel mehr: Die korrupten „Gutmenschen“ erschaffen echt abartige Lebenssituationen. Und darein noch mit unkontrollierter Migration gesellschaftliche und (bei den Migranten) individuell-psychische Instabilität bringen, na toll.

    1. So ein Text kann niemals von einem Christen geschrieben worden sein, oder es sei den er hat nicht ein Wort der Lehre Jesu verstanden.

      Warum siehst du den Splitter im Auge deines Bruders, aber den Balken in deinem Auge bemerkst du nicht? “ (Matthäus 7,3)

      Die Seligpreisungen

      Mt 5,3 Er sagte:Selig, die arm sind vor Gott; / denn ihnen gehört das Himmelreich.
      Mt 5,4 Selig die Trauernden; / denn sie werden getröstet werden.
      Mt 5,5 Selig, die keine Gewalt anwenden; / denn sie werden das Land erben.
      Mt 5,6 Selig, die hungern und dürsten nach der Gerechtigkeit; / denn sie werden satt werden.
      Mt 5,7 Selig die Barmherzigen; / denn sie werden Erbarmen finden.
      Mt 5,8 Selig, die ein reines Herz haben; / denn sie werden Gott schauen.
      Mt 5,9 Selig, die Frieden stiften; / denn sie werden Söhne Gottes genannt werden.
      Mt 5,10 Selig, die um der Gerechtigkeit willen verfolgt werden; / denn ihnen gehört das Himmelreich.
      Mt 5,11 Selig seid ihr, wenn ihr um meinetwillen beschimpft und verfolgt und auf alle mögliche Weise verleumdet werdet.
      Mt 5,12 Freut euch und jubelt: Euer Lohn im Himmel wird groß sein. Denn so wurden schon vor euch die Propheten verfolgt.

      Bitte gehen sie in sich und bitte um Erlösung von ihrem eigenen inneren Bösen

      1. – „Bitte gehen sie in sich und bitte um Erlösung von ihrem eigenen inneren Bösen“

        Ach, das wird sowieso demnächst weggeimpft.

      2. – „Bitte gehen sie in sich und bitte um Erlösung von ihrem eigenen inneren Bösen“

        Bin mir nicht sicher, ob man eine Haltung unterstützen möchte, die „das“ Böse ausmerzen will.

        Und ob ich selbst wirklich böse bin, ist noch gar nicht geklärt. Es gilt ja noch die Unschuldsvermutung, und die Erbsünden meiner Eltern trage ich schon ab im Lebenslauf, keine Sorge.

        Aber worum geht’s?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.